1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Phalaenopsis Red Jaguar

Dieses Thema im Forum "Kulturberichte" wurde erstellt von Helmut, 5. Dezember 2009.

  1. *Andrea*

    *Andrea* Guest

    Wow Helmut, das ist sehr interessant. Wie groß ist das neue Blatt jetzt zirka? Ich finde das Wachstum phänomenal.

    Würdest Du das bejahen, wenn ich jetzt mal daraus allgemein feststelle, dass, wenn sich eine Phalaenopsis an einem Standort etabliert hat, sie ein stetiges Wachstum, jahreszeitlich mal mehr oder weniger, zeigt?
     
  2. Helmut

    Helmut Guest

    Das neue Blatt hat zwischenzeitlich eine Länge von 40 cm.

    Das kann ich zumindest für meine Kultur bestätigen. Bei mir stehen/hängen die Pflanzen über Jahre an demselben Ort. Mir geht es bei der Kultur meiner Pflanzen nicht um irgendwelche sportliche Aspekte wie: Schneller, toller, größer, mehr etc., sondern um eine nachhaltige Kultur, weshalb ich auch gerne ein Jahr länger auf eine Blüte warten kann.
    Der wahre Kulturerfolg zeigt sich in meinen Augen doch darin, wenn eine blühfähig oder blühend erworbene Pflanze auch in den Jahren nach dem Kauf regelmäßig blüht und dabei auch noch an Substanz zulegt. Leider sieht und liest man davon viel zu selten. Woran dies wohl liegen mag?
     
  3. *Andrea*

    *Andrea* Guest

    Das ist beachtlich und jedes weitere Blatt wird größer werden.

    Du bestägst meine Gedankengänge. Ich kann zwar nur ein Bruchteil an Orchideenerfahrung in die Waagschale werfen, aber Deine Beobachtungen, dass die Blätter größer werden und die Blüten an einer adulten Pflanze bei guter Kultur wiederkommen und mehr werden, konnte ich bisher an meiner Malibu-Heir x cornu cervi sehr gut feststellen. Sie wird auch bald am gleichen Fenster in Hängeposition kommen, damit die Blätter genügend Platz haben. Rückschläge können eigentlich nur durch Umstellen oder Schädlingsbefall (der mit Chemie gekämpft wird - ich habe die Erfahrung schon gemacht) aufkommen. Es ist mir auch aufgefallen, dass die beiden Malibu Heir x cornu cervi, die ich letztes Jahr erst im Herbst bekommen habe, noch nicht weitertreiben (außer ein Herzblatt). Wie Du schon an anderer Stelle geschrieben hast, ist der Zeitpunkt des Erwerbes nicht unerheblich. Ich denke, dass sich die Pflanzen im Frühjahr und Sommer besser an eine neue Umgebung und Kulturbedingungen anpassen können, als die im Herbst und Winter erworbenen.

    Stetigkeit in der Kultur sind wohl die Grundvoraussetzungen für ein gutes Wachstum und Blütensegen, nicht zu vergessen auch das nötige Quentschen Geduld.
     
  4. ~Yvi~

    ~Yvi~ Guest

    Hab gerade auch mal Fotos von meiner Red Jaguar gemacht...


    [​IMG]
    [​IMG]

    Wie schon geschrieben steht sie bei mir trockener,und steht halbschattig/schattig.Blüht regelmäßig im Sommer.
     
  5. Helmut

    Helmut Guest

    Meine Phal. Red Jaguar ist diesen Winter konstant weitergewachsen. Hierzu einige Vergleichsbilder aus den vergangenen vier Monaten:

    08.12.2010 – 01.01.2011 – 05.02.2011 – 08.04.2011

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Das jüngste Blatt, welches seit Ende Februar wächst, ist bereits 8 cm lang.
     
  6. deay

    deay Guest

    Helmut, das ist eine Traumpflanze!
    Meine zickt ja leider nur rum, die Wurzel sehen nicht gut aus. Sie hängt Südseite, mit Sonnenschutzfolie geschützt, vielleicht sollte ich sie mal ans Nord Fenster hängen?
     
  7. *gregor*

    *gregor* Guest

    Hallo Heike,

    wie lange hast Du die Red Jaguar denn schon? Red Jaguar ist, wie Du hier bestimmt schon gelesen hast, nicht die einfachste Phal. Hybride.

    In den vorherigen Posts kannst Du gut nachlesen, warum es zu Wurzelproblemen kommen kann und wie andere User es geschafft haben, sie wieder vernünftig zu bewurzeln. Ich habe auch zwei Red Jaguars bei mir zu Hause stehen. Eine steht an der Westseite, die andere an der Ostseite. Wie Helmut schon geschrieben hat, brauchten sie recht lange, um sich einzugewöhnen.


    Ich persönlich denke übrigens, dass Nordseite nicht die richtige Fensterausrichtung für die Pflanze ist.
     
  8. Helmut

    Helmut Guest

    Nachdem an anderer Stelle wieder mal von Kulturproblemen mit Phal. Red Jaguar berichtet wird, hier ein kurzes Update von meiner Pflanze.

    Die Pflanze wächst stetig weiter, das neueste Blatt misst zwischenzeitlich 25 cm und die Pflanze macht wie im Vorjahr auch wieder ab April eine zweite neue Rispe innerhalb eines Jahres. An der Rispe aus der sie bis vor wenigen Tagen geblüht hatte sind bereits neue Knospen zu erkennen. Die Pflanze hat jedoch noch nie erneut aus den alten Rispen des Vorjahres geblüht, weshalb ich vor einigen Monaten die beiden ältesten Rispen abgeschnitten habe.

    Bisher hat die Pflanze bei mir seit 2007 sehr regelmäßig immer ab Mitte Oktober/Anfang November eine neue Rispe gebildet und seit dem vergangenen Jahr nun zusätzlich ab Mitte April jeweils eine Weitere, was ich u. a. auch auf die konstanten Kulturbedingungen zurückführe.

    [​IMG]
     
  9. deay

    deay Guest

    Ein Bild meiner ganzen Red Jaguar stell ich besser nicht ein...
    Meine Red Jaguar habe ich seid Sept. 2010, bis jetzt hat sie ein komlettes Blatt und ein neues Herzblatt bei mir gemacht. Wurzeln wollte sie nie richtig, hab sie eher trocken gehalten. Seid ein paar Wochen habe ich sie etwas feuchter gehalten und schon kurz darauf haben die Wurzeln wieder angefangen zu wachsen.
    Letzte Woche habe ich dann diese braunen Flecken entdeckt, die erst klein sind und dann sehr schnell an Größe und Menge zulegen.
    Auf dem Bild sieht man die Ecke die ich schon rausgeschnitten habe, weil es zu braun wurde.
    Meiner Phal. Mambo ging es letztes Jahr genau so, da habe ich alle Blätter abgeschnitten, sie erholt sich aber wieder ganz gut.

    [​IMG]
     
  10. deay

    deay Guest

    Wollte euch mal berichten, was aus meiner Red Jaguar wurde.
    Das Herzblatt habe ich ganz weggeschnitten, da sich diese braunen Flecken immer mehr ausgebreitet haben.
    Sie steht auch nicht mehr am Südfenster sondern an einem Nordfenster.
    Bis jetzt, ca. 4 Wochen später, geht es ihr auch wieder besser! Das Herzblatt wächst fleckenfrei weiter und auch so wächst sie deutlich besser als vorher am Südfenster. Sie sieht momentan halt einfach etwas "beschnitten" aus, aber ich hoffe das verwächst sich mit der Zeit wieder.
    Hatte sie schon in der Bio- Tonne gesehen aber sie scheint einen guten Überlebenswillen zu haben. :D

    [​IMG]

    [​IMG]