1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Phalaenopsis stuartiana

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Solanum, 9. Juli 2009.

  1. Solanum

    Solanum Guest

    Hallo miteinander!

    So kurios es mir auch vorkommt, ich kann stuartiana offenbar einfach nicht so pflegen, wie sie es gern hätte. Deshalb hoffe ich auf Hinweise, aus denen ich vielleicht schließen kann, was stuartiana denn von anderen Naturformen unterscheidet.

    Zu meinen Pflanzen:
    stuartiana Nr. 1 war beim Erwerb mit Wolläusen verpestet und wurde dementsprechend einige Male mit Lizetan behandelt. Seitdem ging es eigentlich immer nur bergab (erst Wurzeln verloren, dann Blätter verloren). Jetzt erst sehe ich Wurzelwachstum (in Seramis), sie hat noch 2 Blätter.

    stuartiana Nr. 2 ist eine Jungpflanze, die ich seit einem Dreivierteljahr hab. In der Zeit hat sich oberirdisch absolut gar nichts getan. Den Wurzeln geht es gut, das hab ich beim Umtopfen vor ca. 6 Monaten und auch beim Blick durch den Plastiktopf gesehen. Sie steht in meinem hellen Nordfenster, wo es allen anderen Nopsen prächtig geht. Temperaturen zwischen 18 (Winter) und 23°C (zur Zeit).

    stuartiana Nr. 3 hab ich blühend vor 3 Monaten gekauft. Nach der Blüte hat sie abrupt 2 Blätter verloren, kurz darauf stellte ich fest, daß sie Wolläuse hatte (evtl der Grund??). Ich hab sie gesprüht, jetzt ist sie stabil und scheint keine Wolläuse mehr zu haben.

    Insgesamt hab ich bei diesen Pflanzen den Eindruck, daß sie bei mir nur überleben, nicht gedeihen, und ich weiß nicht, wieso es ihnen nicht gefällt.

    Ähnlich scheint es mit meiner schilleriana zu sein, die hat seit dem Kauf vor über 1 Jahr kein einziges Blatt gemacht, sondern nur welche verloren, obwohl die Wurzeln gut aussehen. Mittlerweile sieht sie krank aus (nach Schädlingen), würde aber nicht sagen, daß das von Anfang an das Problem war.

    Außerdem hab ich diverse stuartiana-Hybriden (Lippolds Favorit, Zuma's Angelita, eine namenlose), die ich nicht zum Blühen kriege, obwohl die zumindest wachsen (Wurzeln und Blätter).

    Was mache ich falsch?! :unsure: Ich wäre euch für jede Art von Kulturtips dankbar: Will stuartiana nicht austrocknen, will sie besonders viel oder keine Luft an die Wurzeln, eine hohe Luftfeuchtigkeit, welche Temperaturen, kann Düngen essentiell sein, wie bringe ich sie zum Blühen? Hat vielleicht jemand Angaben zum natürlichen Standort, die über die von bekannten Internetseiten hinausgehen?
     
  2. pewe

    pewe Guest

    Ich kann Dir nur meine Erfahrungen schreiben; bei anderen mag es wieder anders aussehen ;)

    Habe festgestellt, daß stuartianas sehr kälteempflindlich sind. Ich habe im letzten Winter eine gemeuchelt, da sie im Schlafzimmer durch das Lüften am offenen Fenster zu kalt stand.

    Ansonsten viel Licht, meine stehen am schattierten Süd-Westfenter und wachsen und gedeihen und blühen ;)

    Bedüfrnisse nach höherer LF etc. konnte ich nicht feststellen, wird wie alle anderen Phals behandelt.

    Deine Erfahrungen mit Zuma's Angelita kann ich jedoch auch teilen; nach 1 Jahr bei mir kommt erst ein neues Blatt, vorher Wurzelwachstum ohne Ende... Vielleicht blüht sie endlich nächstes Jahr.
     
  3. *Sonja*

    *Sonja* Guest

    Jupp, bei mit stehen sie auch sehr hell!

    Bei Wolläusen habe ich ja gute Erfahrungen damit gemacht, die Lizetan-Stäbchen in Wasser aufzulösen (1 in 2 Liter) und damit zu gießen. Das hat noch jede Pflanze überstanden, die Wolläuse zum Glück nicht. :)
     
  4. Solanum

    Solanum Guest

    Ich glaub, das Lizetan war nicht direkt schuld an dem folgenden Desaster. Sie hat eine Weile gar nichts gemacht, irgendwann hab ich dann Wurzelprobleme festgestellt. Die Blätter hat sie erst vor einigen Wochen verloren. Tut mir leid, das hab ich nicht so ausführlich geschrieben, weil ich euch nicht mit einem endlosen Beitrag langweilen wollte :rolleyes: Aber das ist gut zu wissen, daß ich nicht unbedingt mit Gift herumsprühen muß, sondern es auch gießen kann!

    Viel Licht also, danke euch schonmal! Dann stelle ich sie mal alle ins Ostfenster direkt hinter die Scheibe. Meine Zusatzbeleuchtung wird jetzt wohl über die Jungpflanzen gestellt, vielleicht ist ja da auch Platz für eine stu :)
     
  5. Ilona.

    Ilona. Guest

    Hi Soli :)

    Nun, alle meine stu´s auch die Kreuzungen mit ihr, standen über den letzten Herbst unter der Zusatzbeleuchtung. Dann bekamen sie BT´s. Ich stellte sie daraufhin auf die Westseite ( Wohnzimmer , warm ), den ganzen Winter über bis ins Frühjahr. Als sie im Frühjahr verblüht hatten, stellte ich sie ins Schlafzimmer ( Ostseite kühl ). Da stehen sie jetzt noch......aber was der absoklute Hammer ist: Alle bis auf 2 schieben neue BT´s. :??? 8 Stück bis jetzt. Was die dann als Winterblüher wohl im Winter machen werden ? Nochmal blühen ? Keine Ahnung.
    Pflegen tu ich sie wie alle anderen auch. Ganz normal wässern, wenn sie trocken sind und ganz normal düngen ( 150-200µs ) alle 2-3 Wochen.
    Aber ich würde sie auch sehr hell stellen. Ich muß auch sagen, das ich vor 2 Jahren eine von Schwerter bekam. Die machte in den 2 Jahre nur 2 BT´s, sonst gar nichts. Erst jetzt bekommt sie bei mir das erste HB. :yes: Also Geduld. Vielleicht brauchen die länger um mit ihrer neuen Umgebung klar zu kommen. :yes: Ebenso die von Bauer, mit der habe ich schon wegen dem Pilz ewig rumgemacht. Schob auch bis jetzt erst ein HB. :yes:
     
  6. Solanum

    Solanum Guest

    Loni, deine Beschreibung klingt ja, als gefiele es stuartiana praktisch unter allen Bedingungen! :rolleyes: Naja, vielleicht kriege ich ja noch raus, was ich falsch mache.
    Ich hab jetzt jedenfalls alle stuartianas und -Hybriden heller gestellt, einige sind sogar unter Zusatzbeleuchtung. Hoffentlich tut sich dann mal was! :) Danke an alle!
     
  7. ira

    ira Guest

    Ich finde die stuartianas auch gar nicht soooo einfach, ehrlich gesagt. Da gedeihen andere Naturformen und Primärhybriden bei mir wesentlich besser.

    Eine wächst gar nicht, Wurzeln sind aber in Ordnung.

    Die andere, von Bauer, hat nach wie vor etwas komische Wurzeln. Wie verrunzelt. Wachsen und blühen tut sie trotzdem, als ob nichts wäre. Nur wird sie dann manchmal schlapp, wenn es zu viel wird. Im Moment wächst ein neuer Bt und die Wurzeln treiben neue Spitzen. Hoffentlich sind die dann besser.
     
  8. Hallo Heike,
    zu Wohnzimmerkultur kann ich nicht viel sagen, aber die stu. und schillerians sind bei mir im GWH an verschiedenen Stellen stehend und hängend,
    heller und dunkler, aber doch relativ warm.
    Zwei von mehreren Pflanzen hängen an der Westseite des GWH, ab Nachmittag in der prallen Sonne (etwas schattiert)
    und die werden das zweite mal (für dieses Jahr) blühen, werde morgen paar Bilder machen.
    Düngen, naja bei mir mit dem Schlauch...;)
    LF schwankend, am frühen Morgen stark genebelt, danach hängt es von Sonneneinstrahlung und Lüftung, zum Abend trocken.
    Blattfall: würde ich eher auf das Lizetan tippen, manche Pflanzen reagieren da etwas heftiger.
     
  9. Modestus

    Modestus Guest

    Hallo Peter,

    braucht die schilleriana eine größere Tag/Nachtdifferenz und was für eine Mindesttemperatur kann man ihr zumuten? Ich denke mal, das die hier vermehrten Pflanzen viel von ihren ursprünglichen Bedürfnissen eingebüßt haben.
     
  10. @Modestus,
    naja Nachtabsenkung bzw. Tag-Nacht, im Winter ist es leichter zu steuerm, im Sommer ist es eher unberechenbar, die Sonne fragt nicht ob es uns passt...;)
    Versuche durch Lüftung etwas, aber viel bringt es nicht, wenn draussen Temp. um 30°C herschen.
    Habe keine Möglichkeit kühle Luft z.B. aus einem Keller, oder so umzuwälzen und wer baut sich schon eine Klimaanlage ins GWH.:???:lol:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden