1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Was sind Naturentnahmen?

Dieses Thema im Forum "Naturformen" wurde erstellt von Gast, 29. Oktober 2010.

  1. xtz750

    xtz750 Guest

    re
    das ist natuerlich ein sehr kontroverses thema
    natuschutz ansich ist ja gut ,bloss wie koennen neue arten beschrieben werden ,wie z.b alle nase lang in DER ORCHIDEE ohne dass jemand die pflanzen sammelt und einfuehrt ?? abgesehen davon dass sie von einheimischen biologen gesammelt und beschrieben werden
    wer meint er geht nun gerade mal in den dschungel und findet dann bluehende pflanzen der ist sehr schief gewickelt .....ganz selten dass man mal eine bluehende pflanze findet ,also nimmt der interessierte von allem was interessant erscheint mal ein oder zwei pflanzen mit und dann kann es passieren ,dass die pflanzen mal bluehen und mit sehr viel glueck was neues dabei ist
    naja man sieht auch mal bluehende auf baeumen aber wer hat dann gerade eine 20 oder 40 meter feuerwehrleiter dabei??
    da sucht man eben ob nicht irgenwo ein ast abgebrochen am boden liegt
    ich denke heute verschwinden viele arten ohne je entdeckt zu werden ,die waelder werden rueckischtslos abgeholzt aber mitnehmen darf man nix
    und auf vielen bauemen hat es zentnerweise orchideen und bromelien und andere schaetze ,innerhalb von einer woche sind die pflanzen dann durch die sonne tot
    oder man sammelt dann mal ein paar pflanzen ,die auf einer finca auf einem citronenbaum wuchsen (plectrophora art )
    ein jahr spaeter kommt man vorbei ,und fragt, ob man noch ein oder 2 runtermachen kann
    kommentar vom fincabesitzer ::: na vor kurzem haben wir die baeume saubergemacht und alle die parasiten (orchideen ) runtergerissen
    das war vor 5 jahren ich hab die art seither nie wieder gefunden
    orchideen wachsen sehr gern auf citrus werden aber von den besitzern als parasiten abgesehen und von daher massenweise vernichtet
    so wenn ich zeit und lust habe und interesse besteht kann ich noch mehr dazu schrieben
    liebe gruesse
    xtz
     
  2. xtz750

    xtz750 Guest

    so mal noch eine oefter vorkommende anekdote
    sonntag mittag :: meine frau meint so will,dass wir einen ausflug machen so richtig gepflegt :: also sonntagsklamotten anziehen
    nun gibts da eine finca in einer schoenen gegend nicht weit von unsere lieblingskneipe am rand stehen alte baeume voll mit cattleyen die aeste gehen ueber die strasse
    also es ist noch zu frueh zum biertrinken,sie meint : dann gucken wir mal ob nicht ein paar pflanzen runtergefallen sind ,es hat ja vor tagen gestuermt ,und die gegend ist doch auch ganz schoen
    mhhhh bitte nicht schon wieder ,die sonntagsklamotten und dein geheule wenn die wieder dreckig sind ...sage ich
    naja wir kommen hin ,klar etliche grosse aeste hat man von der strasse in den graben geschmissen Aber in dem wachsen tropische brennessel vom uebelsten ( das gibt teilweise brandblasen )
    also machete aus dem auto holen und ab in den graben mit den brennesseln jetzt meine frau im auto ruft ;;; vorsicht mit tieren
    ich ::......: ich stehe doch sowieso schon bis zur huefte im gruenzeug was solls und auf die paar ameisenbiss und die brennessel kommt jetzt auch nicht mehr an
    hauptsache orchideen sichern
    ergebniss :: 20 cattleyen davon 10 grosse ,der rest jungpflanzen zum teil schon halb verfault .... eine geschwollene hand von den brennesseln ,verdreckte klamotten und schuhe
    das auto mit bissigen ameisen verseucht
    und viel arbeit mit einzutopfen und aufzubinden
    das war dann wieder die gaudi an einem typischen sonntag
     
  3. eleni

    eleni Guest

    Und ob Interesse besteht :yes: So oder ähnlich habe ich mir schon mal gedacht, daß die hier in Europa ach so kostbaren Orchideen in ihren Heimatländern evtl. als Unkraut betrachtet werden können.
    Schließlich gibt es dort ja auch keine Märzenbecher oder sonstiges Zeug was bei uns im Wald massenhaft wächst.
    Schön daß unsere Erde noch manchmal vielfältiger sein kann als der Mensch es sich vorstellt.
     
  4. angcor23

    angcor23 Guest

    Hallo,
    Wollte mal dazustoßen da mich eine Sache interessiert:
    Was zählt unter künstliche Vermehrung?
    Auch die vegetative
    oder nur in Vitro und generative?
    Und was ist mit Orchideen, die Cites haben und dann vegetativ weitervermehrt worden sind?
    Ist das Legal?

    Danke im Voraus,
     
  5. Morosus

    Morosus Guest

    Im Grunde ist alles soweit legal, wie Du die Pflanze nicht aus Ihrer natürlichen Umgebung entnimmst.

    Ein Graubereich, stellt dabei die Entnahme von Samenkapseln zur späteren Vermehrung dar. Hier unterscheiden sich je nach Land die Rechtssprechungen.
    Kompliziert wird es nun wenn es um die Ausfuhr von Orchideen geht, selbst in einer Gärtnerei vermehrte Orchis unterliegen in vielen Ländern Bestimmungen, die die Ausfuhr nur mit weiteren Herkunftsnachweisen erlauben; vom Nachweis der Freiheit von Krankheitserregern ganz zu schweigen.

    Unter bestimmten Umständen bekommen Botaniker eine Entnahmeerlaubnis von Pflanzen aus der Natur zu wissenschaftlichen Zwecken, die in der Folge eventuell gezüchteten Nachkommen sind wieder legale Pflanzen und dürfen vertrieben werden.

    Ich hab mal im Botanischen Garten in Berlin gearbeitet und das war immer ein unglaublicher Papieraufwand wenn unsere Botaniker mal wieder in Brasilien oder im Pazifischen Raum unterwegs waren...
     
    Thyr und Orchimatze gefällt das.