1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Ist es hier zu trocken und warm für meine Orchidee? (und weitere Anfängerfragen)

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Deamonia, 25. Januar 2017.

  1. Deamonia

    Deamonia Guest

    Also ich weis wirklich nicht, wie ich durch Kneten die 5 mm dicken Wurzeln durch die 2-3mm dicken Löcher bekommen soll :(

    20170202_124036.jpg

    Gestern habe ich sie übrigens nicht geraucht, da sah sie so aus:
    20170201_082722.jpg
    Oben schon trocken, unten noch gut "gefüllt"

    Heute dann so:
    20170202_124114.jpg

    ich würde auch heute noch nicht tauchen, weil ich sonst Sorge hätte, das es zu feucht in der Mitte wird, oder?
     

    Anhänge:

  2. Vira

    Vira Fachmoderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    7.698
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Osterzgebirge
    Ich würde erst tauchen, wenn das Substrat abgetrocknet ist.
    Ich glaube auch nicht, dass Du diese dicken Wurzeln ohne Schaden aus dem Topf bekommst.

    Liebe Grüße, Vira
     
  3. Deamonia

    Deamonia Guest

    Danke Vira, ich denke auch ich warte noch bis Morgen ^^

    Ist halt die Frage, ob ich die wenn ich sie irgendwann Umtopfe dann abschneiden, oder brechen soll, oder ob ich einfach den Topf zerschneide, und dann ggf kleine Teile vom Plastik dran lasse.
     
  4. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.224
    Zustimmungen:
    13.644
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Wie Vira schon schrieb, erst tauchen wenn die unteren Wurzeln auch trocken sind.
    Dass der Topf so kleine Löcher hat wußte ich nicht, versuch die Löcher aufzuschneiden und die Wurzeln durch zu ziehen, wenn dann eine abbricht ist es auch nicht so schlimm.
     
  5. Deamonia

    Deamonia Guest

    Sollte bis Montag reichen, oder? (Vira aschrieb übrigens vom Substrat nicht von den Wurzeln ;) )

    20170203_123020.jpg

    Finde das untere Drittel schaut noch feucht genug aus, oder?
    20170203_123002.jpg
     

    Anhänge:

  6. Deamonia

    Deamonia Guest

    Ach und noch was: Ich hab gelesen, das viele ihre Orchis Wurzelnackt halten, die Idee gefällt mir irgendwie, da man dann das Problem mit zu feuchtem Substrat nicht mehr hätte, irgendwie erscheint mir diese Haltung viel einfacher, oder übersehe ich da was?
     
  7. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.224
    Zustimmungen:
    13.644
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Ja bis Montag könnte die Feuchtigkeit reichen.
    Ja, ich hab mich ganz einfach verschrieben.:tuete:
    Ich habe früher ganz viele Orchideen wurzelnackt kultiviert und mittlerweile stark eingeschränkt, je nach Orchidee, Temperatur und Luftfeuchtigkeit muß man die Orchideen täglich tauchen, sogar bei mir im Wintergarten geht es bei einigen nicht anders.
    Die getopften muß man in der Regel nur einmal in der Woche oder in noch größeren Abständen tauchen. Wenn deine Phalaenopsis mehr Substrat hat mußt du auch nicht mehr so oft tauchen und du bekommst es auch bald ins Gefühl wann sie Wasser braucht.
     
  8. Vira

    Vira Fachmoderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    7.698
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Osterzgebirge
    Wurzelnackt sieht schon gut aus und einige Orchideen gedeihen nicht in Substrat. Der Zeitaufwand bei Wohnungshaltung ist aber ziemlich hoch.
    Wenn man dann noch berufstätig ist und weitere Verpflichtungen hat kann es bei vielen Pflanzen schwierig werden.

    Liebe Grüße, Vira
     
    Gabi.H gefällt das.
  9. Deamonia

    Deamonia Guest

    Naja, ich hab sie ja im Büro stehen, da kann ich sie nebenbei mal eben in den Übertopf mit Wasser stellen ^^

    Wo ich aber immer recht lange für brauche, ist die richtige Wassertemperatur zu erreichen. Man soll sie ja in lauwarmem abgekochtem Wasser tauchen.

    Also koche ich Wasser und warte danach ab... fühle -> noch zu heiß -> weiterwarten -> fühlen -> immer noch zu Warm -> warten -> fühlen -> zu Kalt! -> neues Wasser kochen -> wieder vorn anfangen

    Ich kann ja auch keine Halbe Stunde mit der Hand im Wasser da stehen, bis die Temperatur passt, und kaltes dazu schütten geht auch nicht, also wie macht ihr das?
     
  10. Horni

    Horni *****

    Registriert seit:
    7. Februar 2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    3.032
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dannenberg (Elbe)
    Also ich stelle meine Gießkanne neben die Heizung. Zimmertemperatur reicht vollkommen aus. Bisher ist mir noch keine Orchidee an zu kaltem Wasser eingegangen. ;)
     
    gertrudchen und Vira gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden