1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Waldsaum Bannholz im Naturpark Gantrisch

Dieses Thema im Forum "Pflanzen in der Natur und im Garten" wurde erstellt von Calif, 29. Februar 2016.

  1. sinam

    sinam Wettbewerbsteilnehmerin 2017 *****

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    8.138
    Ort:
    Emmental CH
    Für Nachwuchs ist gesorgt. Die Blattwespenraupen könnten von der breitfüssigen Birkenblattwespe sein, Craesus septentrionalis sein.
    Die Libelle ist auch im Bannholz?
     
    Calif gefällt das.
  2. Calif

    Calif Wettbewerbsteilnehmerin 2017 *****

    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1.676
    Blattwespenlarven, danke, Karin und Susan.

    Ja, die Libelle ist auch im Bannholz. Wir haben dort die Genehmigung erhalten für einen kleinen Teich, er ist nur durch Regen gespiesen. Dieses Frühjahr hatten wir zum ersten Mal Froschnachwuchs. Spuren haben auch die Anwesenheit von Rehen gezeigt, die Wasser trinken. Für Rehe gibt es unzugängliche Ecken, die auch wir nicht mehr betreten.

    DSC02723 (2).JPG
     
  3. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.003
    Zustimmungen:
    12.179
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Klingt gut, Elfi.
     
    Calif gefällt das.
  4. Calif

    Calif Wettbewerbsteilnehmerin 2017 *****

    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1.676
    Nach der Winterpause war für gestern der erste Putzeinsatz geplant.
    Die ganze Woche war es schön warm und auf gestern Regen angesagt. Deswegen gingen wir zu zweit bereits am Freitag den Teich reinigen. Wir haben versucht, das Laub ringsum etwas zu bändigen (der Wind hatte etwas dagegen) und das faulende Laub aus dem Teich zu entfernen. Es hatte bereits Froschlaich im Wasser und wir fanden auch zwei verendete Frösche im Teich.
    Es blühen die ersten Blumen und eine Wildbiene suchte Nektar. Ohne Foto kann ich noch einen Admiral, einige kleine Füchse und ein paar Zitronenfalter erwähnen. Die Schmetterlinge waren zu schnell unterwegs für mich und meine Cam.


    DSC00879 (2).JPG


    DSC00939 (2).JPG


    DSC00995 (2).JPG


    DSC00875 (2).JPG


    DSC00893 (2).JPG


    DSC00907 (2).JPG


    DSC00924 (2).JPG
     
  5. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.003
    Zustimmungen:
    12.179
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Schaut gut aus, vor allen auch das Licht. Hier ist der Frühling noch recht kühl.
     
    Calif gefällt das.
  6. Calif

    Calif Wettbewerbsteilnehmerin 2017 *****

    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1.676
    Danke, Ingrid.
    Jetzt ist es auch wieder kühler geworden.
     
  7. Calif

    Calif Wettbewerbsteilnehmerin 2017 *****

    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1.676
    Nach fünf Jahren und tausender Stunden Fronarbeit von unzähligen Helfern (Vereinsmitglieder, GantrischPark Angestellte, Asylanten und Zivilschützer) ist es nächsten Sonntag soweit, der Lernort Naturvielfalt Bannholz wird offiziell eröffnet. Zeit 10 bis 17 Uhr, bei der Kirche Wahlern in Schwarzenburg.
    Um 11 Uhr offizielles Eröffnungsgerede, dann gibt es Führungen zu: Asthaufen, Steinriegel, schweizweit eine einzigartige Stockmauer, Sandgrube, Alpenbockkäferstandort, Brennnesselbarriere und weitere Kleinstrukturen für Wildbienen, Schmetterlinge, Insekten, Vögel, Kleinsäuger, Amphibien u.a.
    Infotische zu allen möglichen Fragen der Natur, Broschüren, Anschauungsmaterial etc.
    Ziel ist, den Besuchern nahe zu bringen, auch in ihrem Garten oder auf dem Balkon eine kleine Ecke für die Natur verwildern lassen oder mit speziellen Pflanzen etc. eine spezifische Art direkt zu fördern.
    DENN: jeder Quadratmeter zählt.

    DSC04011 (2).JPG

    Sandlaufkäfer:

    P1090782 Cicindela campestris.JPG

    P1090704 Cincidela campestris.JPG
     
    Horni, sinam, orchidfriend und 4 anderen gefällt das.
  8. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.003
    Zustimmungen:
    12.179
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Ja.
     
    Calif gefällt das.