1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Orchideenterrarium

Dieses Thema im Forum "Technisches" wurde erstellt von stefank, 3. September 2017.

  1. musa1

    musa1

    Registriert seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    67
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    LED mit variabler Farbtemperatur würde ich nicht nehmen. Die basieren soweit ich weiß auf RGB, um die Farbe zu ändern muß das Farblicht teilweise reduziert werden (wie bei Bildschirmen), die Lichtausbeute ist also geringer.

    Das sieht schon sehr gut aus! Bin neugierig, wie lange das Moos braucht, um anzuwachsen.
    Michael
     
  2. stefank

    stefank

    Registriert seit:
    23. September 2015
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    138
    Geschlecht:
    männlich
    RGB´s sind eh ungeeignet. Die haben nur ihre 3 Farbpeaks.
    der restliche Spektralbereich wird weniger abgedeckt.
    Ich hab mich jetzt für LED-Spots von Petermann entschieden. Die funktionieren
    zumindest bei Phytoplankton recht gut. Wenns nicht klappt.... die sind auch nich so teuer.
     
  3. stefank

    stefank

    Registriert seit:
    23. September 2015
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    138
    Geschlecht:
    männlich
    Also... Langsam lösen sich die Provisorien auf.
    Auch wenn ein par dazu gekommen sind :D

    Heute kamen die LED-Halterungen. Die erste musste ich sofort einbauen :D
    In der Mitte erreiche ich jetzt 1600 Lux :) Es kommen aber noch Lampen dazu.

    Die Bewässerung läuft jetzt über eine kleine Zahnradpumpe, die locker die vollen
    2m Höhe ansaugt.

    Noch alles nur abends unter aufsicht. So lange bis alles VDE technisch einwandfrei
    verkabelt ist. Später läuft alles über Zeitschaltuhr.

    Eine Epidendrum porpax darf alles momentan testen. Bisher sieht sie noch gut aus :D

    P2090209.JPG

    P2090214.JPG


    P2090216.JPG

    P2090217.JPG
     
    sinam, Linde und Bertram gefällt das.
  4. Linde

    Linde

    Registriert seit:
    28. Dezember 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1.836
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Wie bzw. wohin wird das hoch gepumpte Wasser abgegeben? Hast du Sprühdüsen eingebaut?
    In meinem 60 cm breiten Terra habe ich zwei Düsen, doch ich hätte besser drei einbauen sollen.
     
  5. stefank

    stefank

    Registriert seit:
    23. September 2015
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    138
    Geschlecht:
    männlich
    Bisher hab ich einfach 2 Schläuche oben hinters Hygrolon geschoben. Is aber auch noch nicht optimal.
     
  6. stefank

    stefank

    Registriert seit:
    23. September 2015
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    138
    Geschlecht:
    männlich
    Wir wollen ja ehrlich sein :D
    Aus Fehlern lernt man......

    Einmal hab ich die Beleuchtung etwas verändert. 3x 2700K ist viel zu warm.
    Daher habe ich jetzt eine durch einen 3600K Spot ersetzt. Da ist die Farbwidergabe schonmal weit besser.
    Obs besser wächst?
    Dann ist das obere virtel noch nicht gut ausgeleuchtet. 400 Lux sind wohl für die wenigsten Orchideen genug.
    Was ich da mache? Ich arbeite dran :D (für Ideen immer offen)

    Auch die Bewässerung ist noch nicht ideal.
    Einmal am Tag muss die Pumpe bewässern. Aber das muss ich in der Zukunft Flächiger verteilen.
    Auf dem Bild sieht man es etwas.... Das Wasser verteilt sich nicht in alle Bereiche.
    Aber das lässt sich noch ändern :)

    Vorerst bin ich aber zufrieden :D

    P2200377.JPG
     
    Vira gefällt das.