1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LED Beleuchtung

Dieses Thema im Forum "Technisches" wurde erstellt von stefank, 27. Dezember 2015.

  1. Gemini

    Gemini

    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hätte da mal eine kurze Zwischenfrage an euch --> Durch die LED Beleuchtung kann es ja nicht zu Verbrennungen kommen, trotzdem frage ich mich, in weit zu viel Licht kontraproduktiv sein könnte?
    Hat es negative Auswirkungen auf die Pflanze wenn sie zu viel Lux bekommt?
     
  2. Eden7

    Eden7 Wettbewerbsteilnehmerin 2017

    Registriert seit:
    1. Dezember 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    456
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW/Ennepe-Ruhr Kreis
    O doch! Ich habe es 2 x geschafft.
    Bei meinen Lampen sollte ich 50 cm Abstand halten. Ich habe die Herstelleranweisung nicht ernst genommen und dann passierte es.
    Übrigens von der Led hatte auch eine meine Vanda richtige Rötungen bekommen, wie bei der intensiven Sonneneinstrahlung.
    Du muss die Gebrauchsanweisung von deiner Lampe lesen.
     
  3. Gemini

    Gemini

    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Der Mindestabstand beträgt auch 50 cm bei mir ;-) Den halte ich auch immer ein. Mit Verbrennungen meinte ich auch eigentlich eher die verschrumpelten od. gelb-schwarz werdenden Blätter, wie ich das von der Fensterbank kenne. Die "Rötungen" kamen schon mal bei Eucalyptus vor den ich ausgesät hatte und gingen wieder weg. Bei den Schuhen zum Glück noch nicht.

    Kleines LED Update -->

    Ich habe ja im Mom. 2 Lampen am laufen. Das "Ufo" und die Taotronics.
    Feststellen konnte ich, dass die Pflanzen unter der Taotronics Lampe nicht so gut wachsen. Deshalb habe ich gestern ein 2tes "Ufo" bestellt. Das Licht ist bei weitem nicht so rosa und ich vermute das bessere Wachstum kommt durch die Vollspektrum Beleuchtung zustande.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2017
  4. Eden7

    Eden7 Wettbewerbsteilnehmerin 2017

    Registriert seit:
    1. Dezember 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    456
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW/Ennepe-Ruhr Kreis
    Die Verbrennungen waren bei mir dunkelbraun.
    Ich habe nur Tao Tronic und bin zufrieden. Ich habe keine anderen um zu vergleichen. Da meine Vandeen auch in Herbst und Winter sehr gut wachsen, hab ich nicht nach anderen Lampen gesucht.
     
  5. Gemini

    Gemini

    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Falls du mal eine zusätzliche Lampe brauchst bzw. eine ersetzen musst, kann ich dir nur empfehlen so ein UFO auszuprobieren :) Um die 50W verbrauch und auch nicht ganz so rosa das Licht.
     
  6. Gemini

    Gemini

    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    So jetzt habe ich mal ein Foto von dem Tisch mit den 2 Lampen gemacht. Lreider kommt es doch sehr rosa rüber durch die Kamera. :-(
    Und es sieht noch ein wenig leer aus auf meinem Tisch, da muss ich wohl noch mal Shoppen gehen ^^
    _DSC5932.JPG
     
  7. phuhn

    phuhn Leser

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Darüber mache ich mir auch Gedanken. Ich habe bislang ohnehin alle Pflanzen im Sommer draußen und habe sie im Winter auf den Fensterbänken untergebracht mit etwas Zusatzlicht (Tageslänge, Intensität). Deshalb war es bei mir bisher egal, ob das Spektrum im Detail passte. Das Chaos will ich aber diesen Winter nicht wieder mitmachen und suche eine Lösung, bei der die Pflanzen zusammen auf einem Tisch stehen.

    Inwieweit spielen auch Spektren eine Rolle, die nicht direkt zur Photosynthese verwendet werden? Es gib ja Lampen mit UV-Licht etc. Sanlight schreiben z.B., dass auch andere Spektren wichtig sind, bspw. zur Hormonbildung. Falls das so ist (und nicht nur Marketing), dann könnte das Fehler solcher Spektren ja die Blühunwilligkeit erklären. Die wird ja u.a. über Hormone angestoßen.

    Macht Ihr eigentlich die Erfahrung, dass es sich auswirkt, wo unter der Lampe Pflanzen positioniert sind? Ich frage, weil ich sowohl lichthungrige als auch schattiger wachsende Pflanzen habe.
     
  8. Gemini

    Gemini

    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Meine Lampen haben ja auch UV-Licht. Und wie oben beschrieben, wachsen meine Pflanzen in der Tat besser unter diesem Vollspektrumlicht. Deshalb ja auch die Umstellung von den Taotronics zu den Vollspektrum Ufo´s. Ja, auch wo man die einzelnen Pflanzen positioniert spielt meines Erachtens eine Rolle. Ich habe die einzelnen Bereiche mal mit einem Luxmeter bemessen und zwischen 10-18K Lux gemessen. Da kann man im "Spot" auch mal die kleinen oder lichthungrigen hinstellen und die anderen in den Randbereich. Man kann so auf knapp 2x1m wie du auf meinem Tisch siehst, unterschiedliche Bedürfnisse bedienen :)
     

Diese Seite empfehlen