1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Wie bekomme ich sie zum blühen

Dieses Thema im Forum "Zygopetalum" wurde erstellt von Heizmann, 10. August 2014.

  1. Heizmann

    Heizmann Guest

    Hallo,

    ich habe eine Zygopetalum aus einer Sammlung bekommen. Dies war schon 2011 und wächst eigentlich sehr gut. Leider fehlt mir der Artname. Ich gehe von einer Art aus da sie aus einer Sammlung mit fast ausschließlich Arten kommt. Wie bekomme ich diese Gattung zum blühen?

    danke micha
     
  2. soerenk23

    soerenk23 Guest

    Hallo Micha,
    die Zygos sind ziemlich anspruchsvolle Pflanzen. Ich habe eine Bärbel Höhn und erkläre dir hier kurz wie ich es mache.
    1. Standort: Hell aber schattig, also niemals direkter Sonner aussetzen (verbrennt sehr schnell)
    2. Hohe Luftfeuchtigkeit mindestens über 50%, am Besten 70-80% um Pilzbefall zu vermeiden und auch andere Schädlinge abzuhalten. (Ich erreiche die werte mit einem Raumbefeuchter, der Wasser zerstäubt und liege da zwischen 70 und 80%. Wichtig ist hier natürlich ständiges Lüften)
    3. Luftbewegung, also keine stehende Luft. Am Besten mit einem ständig laufenden Ventilator.
    4. Das allerwichtigste allerdings um die Gattung wieder zum blühen zu bringen, ist ein Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht von mindestens 5-10°C im Sommer. Das beste ist also, die Pflanze rauszustellen und zwar von Juli bis September. Auch hier zwingend darauf achten, dass sie nie in der Sonne steht.

    So treibt meine zweimal im Jahr ein bis zwei neue Blütenrispen aus.

    Viel Erfolg und Spaß mit dieser doch anspruchsvollen Gattung
    Gruß Sören