1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Recchara Frances Fox

Dieses Thema im Forum "Steckbriefe (Hybriden)" wurde erstellt von monki, 29. April 2017.

  1. monki

    monki Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    6.632
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Recchara Frances Fox


    Synonym: Myrmecatavola Frances Fox


    Hybride (Gattungshybride): Schomburgkia tibicinis (syn. Myrmecophila tibicinis) x Bc. Polka Dot


    Genealogie Brassocattleya Polka Dot (1962) =


    Brassavola nodosa x Cattleya Autumn Yellow

    Cattleya Autumn Yellow (1954) = Cattleya Thurgoodiana (1911) x Cattleya Page Platt

    Cattleya Thurgoodiana (1911) = Cattleya Martinetii x Cattleya Hardyana (1896)

    Cattleya Page Platt (1929) = Cattleya Appam x Cattleya Hardyana (1896)

    Cattleya Martinetii (1899) = Cattleya mossiae x Cattleya tenebrosa (syn. Laelia tenebrosa)

    Cattleya Hardyana (1896) = Cattleya dowiana x Cattleya warscewiczii

    Cattleya Appam (1919) = Cattleya Scylla (1909) x Cattleya dowiana

    Cattleya Scylla (1909) = Cattleya Cappei (1889) x Cattleya Lord Rothschild

    Cattleya Cappei (1889) = Cattleya warscewiczii x Cattleya cinnabarina (syn. Laelia cinnabarina)

    Cattleya Lord Rothschild (1893) = Cattleya dowiana x Cattleya gaskelliana


    Herkunft: die Naturformen stammen aus Mittel- und Südamerika


    Höhe: sympodiales Wachstum, Höhe der Pseudobulben mit Blatt ca. 38 cm


    Blütengröße: ca. 12 cm


    Blütezeit: Erstblühte der Südfenster-Pflanze im April


    Duft: kein Duft wahrnehmbar


    Eigene Kulturerfahrung: Ich halte zwei Exemplare von Recchara Frances Fox in einer Mischung aus etwas Sphagnum und mittelgrober Pinienrinde. Die eine Pflanze steht an einem schattierten Südfenster. Im Sommer erreichen die Temperaturen an ihrem Standort bis zu 35 Grad, im Winter fallen sie mitunter auf 16 Grad in der Nacht. Entsprechend den vorherrschenden Temperaturen wird sie im Sommer 1 Mal wöchentlich getaucht (50 % Leitungswasser mit einem Leitwert von 300 µS/cm, 50 % Regenwasser), allerdings nur dann wenn sie wirklich komplett abgetrocknet ist, da die Wurzeln leicht faulen. 1 Mal pro Woche werden die Blätter mit aufgedüngtem Leitungswasser besprüht. Die zweite Pflanze steht unmittelbar unter einem Richtung Osten ausgerichtetem Dachfenster und erhält dadurch die meisten Monate im Jahr Vormittagssonne (ab April schattiert). Auch sie wird 1 Mal wöchentlich getaucht und über die Blätter gedüngt. Bislang hat nur die Pflanze am Südfenster geblüht.


    Sonstiges: registriert am 1. 1. 1985 durch Florida N.O. (Quelle: The International Orchid Register)

    Recchara Frances Fox 2017-02.JPG
     
    Bertram, Karin1981, sinam und 4 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen