1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Leptotes bicolor neu aufbinden

Dieses Thema im Forum "Rund um die Pflege" wurde erstellt von FranzRudolf, 21. November 2016.

  1. FranzRudolf

    FranzRudolf Guest

    Ich habe eine in die Jahre gekommene aufgebundene Brassavola, deren Unterlage mittlerweile zu klein wird.
    Kann ich diese Pflanze erneut, mit der Rückseite, auf eine größere Unterlage aufsetzen oder schadet das den darunter liegenden Wurzeln. Benötigt die Pflanze eine größere Unterlage ?

    2.jpg

    3.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2016
    Stephe, Ullica, orchidfriend und 8 anderen gefällt das.
  2. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo und willkommen bei uns!

    Du hast eine herrliche und sehr gesunde Pflanze! Ich würde sie an deiner Stelle einfach auf eine größere Unterlage aufbinden ohne zu versuchen sie von der alten zu lösen. Den Wurzeln schadet es nicht und selbst wenn auf der Rückseite welche kaputt gehen sollten, sind ja auf der Oberseite viele gesunde Wurzeln die die Pflanze gut versorgen.
     
    orchidfriend, gertrudchen und Horni gefällt das.
  3. Orchimatze

    Orchimatze Guest

    Ich sehe es so wie Brigitte,
    einfach auf eine größere Unterlage aufbinden ohne sie von der alten abzurupfen.
     
  4. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Hab zwar keinen Tip, meine halte ich im Topf. Aber daß ich deine Pflanze ganz große Klasse finde, muss ich dennoch sagen. Wie die wohl duftet... Wieviele Jahre hast sie schon ?
     
  5. FranzRudolf

    FranzRudolf Guest

    Grüß euch,
    ich seh meine Antwort die ich gestern noch Brigitte geschrieben habe nicht hier ?

    Die Pflanze von der alten Unterlage nehmen würde auch nicht gehen und ich würde das auch nicht versuchen.
    Will sie aber auch locker auf eine größere Unterlage setzen jetzt und schauen wie sie angenommen wird.

    Sie ist voller kleiner weiß/lila Blüten und das zwei mal im Jahr, einmal sehr kräftig blühend und ein paar Wochen später noch mal spärlicher.
    Sie duftet nicht, zumindest kann ich keinen Duft wahrnehmen, wenn dann einen ganz kleinen zarten Duft, kann aber auch Einbildung sein.

    Ich habe die Pflanze vor ca. 25-30 Jahren auf einer Orchideenausstellung als Jungpflanze erworben.
    Sie hängt bei mir den Winter über im geheizten Wohnzimmer und den Sommer über in einem kleinen Baum im Garten bei mir.
    Ich wässere sie den Winter über einmal in der Woche für eine halbe Stunde....ansonsten bekommt sie keine Wassergaben auch kein einsprühen.
     
    monki gefällt das.
  6. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.007
    Zustimmungen:
    12.185
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Hallo

    Es gibt von dir nur die beiden sichtbaren Beiträge im Forum. Vielleicht hast du vergessen den von dir vermißten abzuschicken.

    Das klingt für mich eher z.B. nach Leptotes bicolor, als nach Brassavola, zumindest mir ist keine reine Brassavola mit der Farbe Lila in der Blüte bekannt.
     
  7. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Ingrid, das stimmt. Brassovola nodosa hat weiße bis leicht chremefabene Blüten. Alles andere währe mir neu.
     
  8. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo Franz Rudolf,

    Ingrid hat recht, so wie du die Blüten beschreibst dürfte es eine Leptotes bicolor sein, wenn du ein Blütenbild hast kannst du es ja herzeigen.
    Ansonsten binde sie auf die größere Unterlage, pflege sie weiter wie bisher und berichte ob alles geklappt hat.
     
  9. FranzRudolf

    FranzRudolf Guest

    Hallo grüß euch,
    ich suche verzweifelt nach der Blüte und finde sie nicht mehr....
    Wenn ich mir aber die Leptotes bicolor anschaue dann ist es genau die Blüte die meine Pflanze auch hat, auch der Habitus passt dazu.
    Mir wurde sie damals als Brassavola verkauft, hab noch einige andere Gattungen der Brassavola, allesamt rein weiß.

    Könnte es sein das meine Pflanze keine Naturform ist sondern eine Hybride, die gibt es ja in den verschiedensten Farbschattierungen.

    Ich werde gerne von meinem Umsetzen der Pflanze berichten, auch ein Bild von ihr nachreichen wenn sie blüht, aber ich glaube inzwischen auch das es eine

    Leptotes bicolor ist, sie kommt dem Blütenbild sehr nahe.
     
    Jensemann und Orchimatze gefällt das.
  10. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Ohne ein Foto der Blüte kann man das nicht sagen.