1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Currlin Orchideendünger

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von gregulus, 23. Februar 2004.

  1. gregulus

    gregulus Guest

    Hallo,

    das chemische Institut einer Universität hat mir den Currlin Orchideendünger analysiert.
    Demnach enthält Lösung A komplex gebundene Spurenelemente, die aber aufgrund einer aufwendigen Analyse nicht bestimmt wurden. NPK konnte nicht nachgewiesen werden.
    In der Lösung B konnte
    N 2
    P 1 (als P2O5)
    K 10 (als K2O) analysiert werden.

    Currlin Orchideen habe ich informiert, dass ich das Ergebnis ins Forum stellen werde.

    Gruß
    gregulus
     
  2. Wolfgang So

    Wolfgang So Guest

    Danke Peter für die Frage!
    Gruß
    Wolfgang
     
  3. teddybär

    teddybär Guest

    Hallo Gregulus !
    Habe Deine Analyse vom Curlin-Dünger gelesen,bin erstaunt und
    frage,ist es richtig das K =(K20) mit 10 angegeben wurde,kein
    Schreibfehler,vielleicht 1 ?.Ich kann es mir nicht vorstellen warum
    dieser Bestandteil K 10 sein soll,unverständlich in dieser dann lau-
    tenden Zusammensetzung NPK = 2:1:10.Ich kenne keinen Dünger
    der auch nur eine ähnliche Zusammensetzung hat.

    mfG.
    teddybär
     
  4. Leni

    Leni Guest

    Hi Peter A,
    Spurenelemente kommen nur chelatisiert in die Dose.:D:D:D:D:D

    Liebe Grüße

    Leni
     
  5. Wolle

    Wolle Leser

    Registriert seit:
    5. November 2001
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallöle Allerseits,

    aufgrund eines kleinen probs, kann gregulus derzeit nicht selbst antworten, deshalb kam sie per Mail:

     
  6. Elisabeth

    Elisabeth Guest

    hm,bin ja nicht mehr so auf der Welle aber Kaliumoxid=K2O, okay?
     
  7. cattleya

    cattleya Guest

    """""Mit seinem hohen Kalium-Anteil ist der Dünger als Blühdünger anzuwenden."""
    ?????????????????


    ehmm,,,dachte das P die blütenbildung vorallem fördert.
    K mehr für den aufbau der pflanze, stabilität,gerüst, wiederstandsfähigkeit etz zuständig ist.

    mit 2-1-10 wird er nicht mein hausdünger ;-)
     
  8. marianne.

    marianne.

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also ich benutze immer den Dünger von Rölke (wird im Forum immer angepriesen) und habe aber jetzt bei meinem letzten O+M-Besuch den Dünder von Currlin mitgenommen. Wollte ihn als Blühdünger verwenden.
    Mir ist aus den Antworten nicht klar geworden, ob der Dünger denn jetzt zu empfehlen ist oder nicht...?
    Marianne
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Hallo Marianne

    Ich nehm den Dünger von Currlin nun bereits über 1,5 Jahre und werde ganz sicher nicht wechseln!

    Alles klar? ;)

    Gell Peter, warum auch wenn wir so zufrieden sind? :D
     
  10. pitfile

    pitfile Guest

    @Ingrid

    Gehst Du dabei nach Anleitung mit entsprechend hohem Leitwert vor?
    Und wenn, auch das Feinwurzelgemüse?

    Trau mich net so recht.

    Gruss, Peter

    Gruss, Peter
     

Diese Seite empfehlen