1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Aktuelle Namensgebung bei Laelien

Dieses Thema im Forum "Cattleya, Laelia" wurde erstellt von Karl, 30. Juni 2016.

  1. Karl

    Karl Guest

    Zunächst herzliche Grüsse an alle im Forum. Die verwirrenden Namensgebungen bei Laelien machen mir zu schaffen. Auf den Namensschildern meiner Pflanzen steht Laelia flava micrantha, Laelia sulina und Laelia sanguiloba. Im Internet finde ich Angaben, daß alle 3 Laelien entweder nur eine Varität von Laelia flava darstellen oder alle drei eigenständige Arten sind, andere stellen sie zu Cattleya bzw. erkennen keinen der Namen an außer vielleicht L. flava". Habt Ihr eine Ahnung wie der Stand der Dinge derzeit ist?
    Herzlichen Dank für Eure Mühe.
    Viele Grüsse Karl
     
  2. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    13.371
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Laelia flava ist laut Kew und RHS jetzt Cattleya crispata, Kew zeigt noch eine Laelia flava var. micrantha an aber man erfährt nichts weiter.
    Laelia sulina gibt es weder bei Kew noch bei der RHS, bei beiden ist eine Cattleya flavasulina zu finden. (Synonym Sophronitis flavasulina)
    Laelia sanguiloba wird bei beiden als Cattleya sanguiloba geführt.

    Vielleicht hilft dir das jetzt schon ein wenig weiter.
     
  3. Karl

    Karl Guest

    Herzlichen Dank für deine Mühe. Ich denke, ich (oder wir alle) muss(müssen) so damit leben. Mal sehen,
    wie lange diese Namensgebung noch hält und dann eh wieder eine komplett neue Nomenklatur aufgestellt wird.
    Besonders hilfreich ist diese Art von Systematik jedenfalls nicht....

    Liebe Grüsse

    Karl
     
    Orchimatze und Bertram gefällt das.
  4. Oh_oh

    Oh_oh Guest

    Die Diskussionen über Namen oder Zuordnungen für Gattungen und Arten gibt es, solange Menschen sich damit beschäftigen. Lehrstuhlinhaber oder Institutsleiter von botanischen Einrichtungen strebten schon immer an, dass sie mindestens eine Art beschrieben. Dabei mussten sie ihre Konkurrenten mit genügend Argumenten übertrumpfen. Die Mitarbeiter des jeweiligen Instituts mussten natürlich den neuen Artnamen des Leiters verwenden. Was wir heute erleben ist zumindest transparenter, globaler und mitunter wissenschaftlich auch besser belegbar. Aber die Diskussionen werden bleiben. Insofern musst Du Dich auf keine Änderungen einstellen.

    Gruß Ralf
     
  5. Karl

    Karl Guest

    Hallo zusammen, ich gebe nicht auf. Ich habe euch 2 Fotos hochgeladen lt. meinen Namensschild handelt es sich um L.flava micrantha. Das müsste ja jetzt Cattleya crispata sein. Was sagt ihr dazu? Übrigens, die Pflanze ist seit über 10 Jahren in meinem Besitz incl. Namensschild und ich halte sie wie eine Steinlaelie in Kies-Lavasubstrat.

    Viele Grüsse Karl



    DSC_0770.JPG

    DSC_0773.JPG

    Leerzeile zwischen die Bilder eingefügt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. August 2016
    Henninger, Linde, KarMa und 5 anderen gefällt das.
  6. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    13.371
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Ja, die heißt jetzt Cattleya crispata.
    Ich halte meine auch in einem Lava-Kiesgemisch und es gefällt ihnen.
     
  7. Karl

    Karl Guest

    Danke für deine Antwort, Bertram. Ich habe eine Stunde nach Cattl. cripata gegoogelt, aber quasi nichts Brauchbares gefunden. Auf sämtlichen Abbildungen werden nur gelbblühende Pflanzen gezeigt, nicht ein Hinweis auf die große Streuung in der Blühfarbe. Das ist für mich noch alles recht zweifelhaft. Es müsste ja wenigstens die Blütenform identisch sein, aber selbst da sind Unterschiede. Der ganze Artkomplex Cattl. crispata ist meines Erachtens völlig unausgegoren, undurchsichtig und die Nomenklatur nicht nachvollziebar.
     
  8. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    13.371
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Ich habe auch schon länger eine Cattleya crispata die ich als Laelia flava gekauft habe, die blüht gelb, wie die var. micrantha blühen soll weiß ich nicht.
     
  9. Osgar

    Osgar Guest

    Wenn auf deinem Bild eine Cattl.sanguiloba (Laelia sanguiloba) zu sehen wäre, würde die Farbe und Form ja stimmen und nur das Namensschild wäre vertauscht.
    Ist es für dich ein großes Unglück wenn du an Stelle einer Cattl. crispata eine Cattl.sanguiloba zu Hause stehen hast?
     
  10. Karl

    Karl Guest

    Hallo Osgar, natürlich ist das kein Unglück, so schlimm ist das nicht ;) , ein Vertauschen der Namensschilder kann ich aber ausschließen. Mich interessiert eigentlich nur der wissenschaftliche Hintergrund bei der Entstehung dieses Artnamens. Übrigens eine "angebliche" Sanguiloba ( dieser Artstatus wird derzeit ja auch bezweifelt, egal ob es jetzt eine Laelia oder eine Cattleya ist) hab ich auch, aber deren Blüte hat eine viel rötere Lippe. Leider hab ich kein Foto, ich muss also bis nächstes Jahr warten, dann stelle ich eines zum Vergleich ein.

    Viel Grüsse

    Karl
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden