1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Wie kann man Orchideen aussäen ?

Dieses Thema im Forum "Oft gestellte Fragen (FAQ - nur zum Lesen)" wurde erstellt von Joe, 15. März 2004.

  1. Joe

    Joe Guest

    Frage: Ich möchte gern mal Orchideen selbst aussäen. Wo bekomme ich Samen und was muss ich beachten ?

    Antwort: Das ist leider nicht einfach ! Orchideensamen fehlt das Nährgewebe um die eigentliche Keimzelle, wie es bei z.B. bei Bohnensamen reichlich vorhanden ist. Sie würde also gleich "verhungern", gäbe es in der Natur nicht eine gute Fee in Form eines Pilzes, der die Nährstoffe aus dem Boden oder der Rinde so aufspaltet, das sie vom Samen und den Sämlingen verwendet werden können.

    Bei einer künstlichen Aussaat muss der Mensch also die benötigten Nährstoffe künstlich zuführen. Dies macht man mit Hilfe von Nährböden. Nur leider dürfen in diesem Fall bei der Ausaat keine Pilze oder Bakterien in der Umgebungsluft sein. Sonst würden diese schnell alles überwuchern - die Orchideensamen hätten keine Chance. Profis verwenden deshalb sterile Werkbänke, die die Bakterien und Pilze der Umgebungsluft fernhalten. So sieht so eine Werkbank aus:

    [​IMG]

    Fazit: Die Aussaat von Orchideen in den eignen vier Wänden ist nicht ohne fundiertes Fachwissen und Zubehör möglich. Das ist auch der Grund, warum Orchideensamen so gut wie nie verkauft werden.

    Weitere Informationen gibt es hier:

    http://www.orchideenforum.de/fort2.htm