1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Umtopfen und Kindel entfernen

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Bertram, 24. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.123
    Zustimmungen:
    12.724
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Da die Frage immer wieder auftaucht, hier einmal

    eine Anleitung zum Umtopfen von Phalaenopsis:

    Am besten taucht man die Phalaenopsis einschließlich der Luftwurzeln außerhalb des Topfes erst mal gut, dadurch werden die Wurzeln außerhalb schön geschmeidig und die im Topf lösen sich leichter vom Rand.
    Nachdem man die Pflanze aus dem Topf geholt hat entfernt man das ganze alte Substrat, oft ist in der Mitte auch ein Mooskern der unbedingt ganz weg muss. Alle Wurzeln die braun und/oder matschig sind werden entfernt und die Schnittstellen eventuell mit Kohlepulver bestreut.
    Dann sucht man einen, am besten durchsichtigen, Topf in den die Wurzeln durch eindrehen gerade reinpassen (auch die Luftwurzeln, die vorher außerhalb waren!).
    Unten füllt man etwas gutes Substrat (vom Züchter) oder reine Pinienrinde ein, dann dreht man die Wurzeln vorsichtig in den Topf. Am Schluss wird mit Substrat aufgefüllt, durch klopfen des Topfes auf z.B. eine Tischkante rutscht das Substrat auch in die Wurzelzwischenräume.
    Die Pflanze dann ca. drei Tage nicht wässern, damit eventuelle Schäden an den Wurzeln gut abheilen können.

    Kindel

    Bei verschiedenen Phalaenopsis erscheinen an den Blühtrieben neue Pflanzen, die nennt man Kindel oder Keiki. Man muss sie nicht zwangsläufig entfernen, es sieht sehr schön aus wenn Mutter und Kind gleichzeitig blühen. Wenn aber der Blühtrieb an dem ein Kindel wächst gelb wird oder einfach stört muss man es entfernen.
    Das Kindel sollte mindestens drei Blätter und drei Wurzeln mit einer Länge von 5cm haben um die Umstellung gut zu überstehen. Dann kann man es abtrennen, dabei ein Stück des alten Blühtriebes mit abschneiden und es dann in einen sehr kleinen Topf pflanzen und warm und leicht feucht weiterpflegen.
     
    MiniTini73 gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.