Schimmel?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Schädlinge" wurde erstellt von Jedi, 12. November 2006.

  1. Jedi

    Jedi Guest

    Hallo!

    Habe heute mit Schrecken festgestellt, dass feiner weißer Flaum auf den Wurzeln meiner Zygo ist. Scheint Schimmel zu sein, obwohl ich eigentlich nicht allzuviel gegossen habe. Bis jetzt ist noch nicht alles befallen, kann ich meinen Liebling noch retten?



    Danke
     
  2. tinchen70

    tinchen70 Guest

    Hallo Jedi,

    das sieht auf alle Fälle nicht gut aus!

    Ich würde sie austopfen, in Chinosol oder einem anderen Pilzmittel baden, 1 Tag abtrocknen lassen und neu topfen. Alle toten Wurzeln natürlich entfernen...
     
  3. Jedi

    Jedi Guest

    danke,

    ich hoffe, das hilft. Ich werde es auf jeden Fall mal versuchen.
     
  4. @ Jedi,
    würde an Deiner Stelle etwas systemisches nehmen.
    Es gibt genügend Mittel die es ev. stoppen können,
    Chinosol alleine, ich weiß es nich.:???
     
  5. Jedi

    Jedi Guest

    hab jetzt mal so ein pilz-frei-konzentrat gekauft. hab allerdings erst am wochenende zeit, es anzuwenden. ich werde die pflanze dann umtopfen, die kaputten stellen wegschneiden und vor dem umtopfen das mittelchen verwenden. hoffe, ich kann mein pflänzchen so retten.

    Jedi
     
  6. Markus

    Markus Guest

    Diese Wurzeln sehe nicht sonderlich gesund aus. Schimmel ist meist ein Zeichen von zu lange nass. Wenn es totes pflanzliches Material herum hat (abgestorbene Wurzeln) bildet sich bei feuchten Bedinungen rasch einmal Schimmel. Wenn der oberirdische Teil der Pflanze gut aussieht, würde ich nur Umtopfen, dabei alle abgestorbenen Wurzeln entfernen und zukünftig darauf achten, die Pflanze nicht zu feucht zu kultivieren. Auf Pilzmittel würde ich vorläuffig verzichten.
     
  7. Christian G

    Christian G Guest

    Hallo Jedi,

    wir kennen das Anfangsbild. Einigkeit besteht, daß die Pflanze umgehend aus dem alten Substrat raus muss.

    Dann wird sich entscheiden, was noch an vitalen Wurzeln da ist.

    Nach Entfernen der toten Wurzelteile würde ich die Schnittstellen und den ganzen Wurzelbereich mit Holzkohlenstaub gründlich einstäuben und offen liegenlassen, daß alles abtrocknet.

    Nach ein paar Tagen kann dann in neues Substrat eingetopft werden, mit dem Angiessen wiederum ein paar Tage warten. Bei sehr niedriger Luftfeuchtigkeit nur die Blätter etwas einsprühen.

    Aber viele Wege führen zum Erfolg. Große Chemie würde ich nicht anwenden, den Schimmel auf den toten Wurzeln sehe ich als sekundär an. Wenn die Kulturbedingungen stimmen, die toten Wurzelteile entfernt sind und damit die Lebensgrundlage für den Schimmel entzogen ist, kehrt auch Ruhe im System ein.

    Vielleicht machst Du vor der Operation noch ein Bild für uns, wie die gesamte Wurzellage aussah.

    Liebe Grüße Christian G
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden