1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Problem Phalaenopsis - nach Behandlung mit Gift

Dieses Thema im Forum "Die Gattung Phalaenopsis" wurde erstellt von geologe, 27. Juni 2017.

  1. geologe

    geologe Guest

    Hallo Orchideenfreunde,

    Während unsere im Vorjahr gekauften Orchideen prächtig gedeihen und blühen haben wir mit 2 Pflanzen Probleme. Beide Pflanzen haben wir im vorigen Herbst gekauft und mußten nach einiger Zeit feststellen das die Orchideen mit Wollläuse befallen waren. Nachdem alle Hausmittel versagt haben kamen Giftstäbchen zum Einsatz die dann auch das Problem beseitigt haben. Leider hat das den Pflanzen wahrscheinlich nicht gut getan. Eine der Pflanzen ist kräftig, hat einen Trieb mit Knospen hervorgebracht und hat dann aufgehört zu wachsen. Die Pflanze hat seit Wochen einen Trieb mit Knospen die aber nicht größer werden. Der Zustand der zweiten Pflanze ist schlechter. Die Blätter sind schrumplig und hängen schlaff herab und neu gewachsene Blätter sind auch nicht gerade ein Renner. Die beiden Pflanzen wurden natürlich umgetopft und ich habe festgestellt das die Wurzeln in Ordnung waren. Kann ich etwas tun um den Pflanzen die Erholungsphase zu erleichtern? Wir haben in diesen Jahr hochwertiges Orchideensubstrat gekauft und ich mir überlegt sie nochmals umzutopfen. Das wäre dann seit der Behandlung mit Gift das dritte Mal. Aber vielleicht bringt es etwas? Kann man sonst noch etwas tun?

    LG

    Jürgen
     
  2. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    13.540
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo Jürgen,

    Giftstäbchen sind immer problematisch weil man die Menge nicht gut dosieren kann, auch wenn man sich an die Anleitung hält kann es für empfindliche Pflanzen zu viel sein.
    Ich weiß nicht ob ich der Pflanze den Stress eines nochmaligen Umtopfens antun würde. Kannst du die Luftfeuchtigkeit bei der Pflanze mit den schlaffen Blättern erhöhen? Bei der anderen würde ich abwarten.

    Kannst du Fotos einstellen damit es vielleicht besser beurteilen kann?
     
  3. geologe

    geologe Guest

    Hallo,

    Hier einmal 2 Fotos der besprochenen Pflanze.

    o1.JPG


    o2.JPG

    LG

    Jürgen
     
  4. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    13.540
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo Jürgen,
    die schaut schon sehr dehydriert aus, ist das neue Herzblatt auch so schlapp?
    Wenn die Wurzeln wirklich in Ordnung sind würde ich ihr mehr Wasser geben aber natürlich nie Staunässe und die Luftfeuchtigkeit erhöhen.
     
  5. geologe

    geologe Guest

    Hallo Brigitte,

    Habe mir die Wurzeln nochmal angeschaut und zu meiner Überraschung festgestellt das sehr viele abgestorben waren. Vor einigen Wochen waren diese noch in Ordnung aber die Pflanze auch schon recht mitgenommen. Habe nun radikal alles abgeschnitten und die Pflanze neu eingetopft. Ich denke das das schon wird. Aber vielleicht spielt mir mein Gedächtnis einen Streich da wir mittlerweile über 30 Pflanzen haben. Damit mir so etwas nicht mehr passiert bin ich dabei unsere Orchideen in einer Datenbank zu erfassen. Habe da im Netz ein Programm gefunden (Orchideenverwaltung) das gut gemacht ist. Kann ich nur empfehlen. Da aber Links nicht erwünscht sind unterlasse ich es mal. Man muß nur Orchideenverwaltung bei Google eingeben dann hat man das Programm.

    LG

    Jürgen
     
  6. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    13.540
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo Jürgen,

    gut dass du nochmal nachgeschaut hast, manchmal geht es sehr schnell dass die Wurzeln faulig werden. Ich denke auch, dass du die Orchidee wieder hinbringst und drücke dir die Daumen. Berichte auf jeden Fall weiter.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden