1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Phalaenopsis mannii

Dieses Thema im Forum "Steckbriefe - Phalaenopsis Naturformen" wurde erstellt von Bertram, 1. Januar 2016.

  1. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.123
    Zustimmungen:
    12.727
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Phalaenopsis mannii

    Synonyme: Phalaenopsis boxallii, Polychilos mannii *

    Herkunft: Nepal – China in 500-1500m Höhe *

    Höhe: monopodiales Wachstum,

    Blattgröße: 5cm breit, 30cm lang

    Blütengröße: ca. 4cm

    Blütenfarbe: die Blütenfarbe kann sehr unterschiedlich sein, meine hat den Zusatz Mahagoni, sie blüht also sehr dunkel.

    Wurzeln: kräftig, hellgrau

    Duft: Für mich nicht wahrnehmbar.

    Eigene Kulturerfahrung: Sie steht bei mir an einem hellen Ostfenster, meist wird sie einmal in der Woche gegossen mit Regenwasser aufgedüngt auf ~400µS, ab und zu wird mit Regenwasser pur gut durchgespült. Sie blüht zuverlässig ab Dezember/Januar

    * Quelle: Kew, Orchidspecies

    1.1.2016 006.JPG


    1.1.2016 009.JPG
     
    Achat, Lepturusvanda, Linde und 8 anderen gefällt das.
  2. orchidfriend

    orchidfriend Administrator und Wettbewerbsteilnehmer 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    11.192
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Meine Phalaenopsis mannii hängt am Westfenster. Die Pflanze ist noch ein kleineres Exemplar (Blattlänge derzeit ca. 14 cm) und ist in Pinienrinde mittlerer Größe getopft. Da der Topf relativ klein ist, trocknet das Substrat ziemlich schnell ab so daß ich momentan 2 x wöchentlich tauche. Die Düngung erfolgt ähnlich der oben beschriebenen Werte.
    [​IMG]
     
    Achat, Lepturusvanda, Linde und 5 anderen gefällt das.