1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Omas Orchidee: Rettung&Bestimmung

Dieses Thema im Forum "Meine erste Orchidee" wurde erstellt von mondfrau77, 16. April 2017.

  1. mondfrau77

    mondfrau77

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Liebe Fachkundige,
    ist Omas Orchidee (damals weiße lila-gesprenkelte Blüte, Phaleonopsis?) noch zu retten?
    Leider habe ich sie lange, lange Zeit vernachlässigt, so dass sie ausgetrocknet ist. Sie war auf einmal zweigeteilt, die Wurzeln scheinen ausgetrocknet, die Luftwurzeln schienen noch lebendig. Vor knapp zwei Wochen topfte ich sie vor meinem Urlaub das erste Mal um, jedoch hatte ich zu wenig Substrat und die eine Pflanze ist auf einmal ganz gelb und schrumpelig geworden.
    Nun habe ich sie im Wasserbad gehabt, in neuem O-Substrat im O-Topf nach Anleitung umgetopft. Hatte sie wirklich zu wenig Wasser oder habe ich sie gar ertränkt?
    Ist es zu spät? Ich hoffe nicht...
    Liebe Grüße
    Silke

    Am 03.04. (1.Umtopfen):


    Heute (nach 2.Umtopfen):

    20170416_103755.jpg
    20170416_103750.jpg
    20170416_103810.jpg

    20170416_103814.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2017
  2. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    3.772
    Zustimmungen:
    10.779
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Die ist auf jeden Fall dehydriert und wenn du sagst die Wurzeln wären in Ordnung dann braucht sie mehr Wasser. Die Blattschäden schauen mir nach Verbrennungen aus, bekommt sie denn viel Sonne?
    Ich würde ihr mehr Wasser gönnen und sie schattiger stellen vielleicht wird sie dann wieder.
    Mal schauen was andere meinen.
     
  3. mondfrau77

    mondfrau77

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Liebe Brigitte, danke für Deine schnelle Antwort.
    Sie stehen auf der Fensterbank im Schlafzimmer (Ostseite), ich kann sie aber auch im Büro auf der (Nordseite) platzieren. Die Luftwurzeln sahen für mich als Laien gut aus, Rest war vor diesen Rettungsversuchen Knochen trocken/hart.
    Gestern hatte ich sie ja nochmal gebadet und das Granulat ist getränkt, aber kein Bodenwasser mehr vorhanden.
    Ich freue mich auf weitere Hinweise!
    Liebe Grüße
    Silke
     
    Bertram gefällt das.
  4. monki

    monki Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    6.872
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Wenn die Wurzeln ok sind, dann schliesse ich mich Brigitte an, mehr Wasser und an ein dunkleres Fenster stellen. Phalaenopsis-Multihybriden bluehen auch am Nordfenster. Am besten ist es immer die Pflanze wetterabhaengig zu beobachten, denn man kann nicht pauschal sagen 1 x die Woche Wasser und damit ist es getan. Manchmal ist es waermer, kaelter, bedeckt, sonnig und all diese Faktoren beeinflussen den Wasserverbrauch der Pflanze. Dementsprechend ist es am sichersten zu kontrollieren, wie es im Topf ausschaut: sind die Wurzeln noch gruen und der Topf insgesamt schwerer, dann ist Giessen noch nicht notwendig. Sind die Wurzeln hell und der Topf leicht, dann auf jeden Fall giessen.
     
  5. mondfrau77

    mondfrau77

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    ..auch Dir lieben Dank für Deine Einschätzung und frohe Ostern Anja!!
     
    monki gefällt das.
  6. mondfrau77

    mondfrau77

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    20170514_140007.jpg

    20170514_134028.jpg

    Hallo liebe Orchideenfreunde!
    Ich wollte nur nach 4Wochen einmal die Zwischenmeldung geben, dass sich die beiden langsam zu erholen scheinen!
    Die Blätter im roten Topf wirken schon viel saftiger und im weißen wächst sogar ein neues Blatt heran, obwohl insgesamt viel kaputt gegangen ist.
    Es scheint Anlass zur Hoffnung zu geben und ich danke noch einmal für die Tipps!
    Sonnige Grüße
    Silke
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Mai 2017
    Linde, ulla85, Vira und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    3.772
    Zustimmungen:
    10.779
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo Silke,

    das schaut wirklich gut aus und ich denke deine Phalaenopsis werden sich erholen.
     

Diese Seite empfehlen