1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Erfahrungen mit Haraella retrocalla im Topf

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Jensemann, 26. April 2016.

  1. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    1.781
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Hallo ihr Lieben,

    das Thema lässt es bereits ahnen. Wer kultiviert Haraella retrocalla im Topf? Vorletzten Spätherbst hatte ich mir ein Pflänzchen bestellt. Es kam, anders als beschrieben, wurzelnackt. Habe es in Sphagmum gesetzt und ins Terrarium gestellt. Es sah auch alles gut aus. Nach 8 Wochen bekam sie eine Blüte. Doch kurz darauf verging die Blüte und mit ihr die ganze Pflanze. Natürlich war ich sehr traurig. Was könnte ich falsch gemacht haben? Mag sie Rinde vieleicht mehr? Oder ist es mit wurzelnackten Pflanzen eh etwas haariger?
    Ich will unbedingt wieder eine Haraella haben und natürlich soll nix schiefgehen?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden