1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Thema: Orchipacks und Flaschenkinder - Aufzucht '4'

Dieses Thema im Forum "Kulturberichte" wurde erstellt von Pantöffelchen, 28. Juli 2011.

  1. Georga

    Georga Guest

    Jetzt habe ich mich durch diese Threads/von Anfang an durchgearbeitet seit Tagen, da ich gestern meine Flaschenkinder bekommen habe. Soweit so gut, eine einzige Handhabung macht mir noch zu schaffen, wenn ich sie ausflasche, muß ich sie desinfizieren ja oder nein, Chinosol oder etwas Anderes, abwaschen und abtrocknen lassen, oder doch die Nährlösung wie manchmal gelesen dran lassen und in Moos. Sie werden definitiv in Moos sitzen/ZGH + Heizmatte. Gruß Gabriela
     
  2. monki

    monki Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    8.073
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Hallo Georga,
    um was fuer Orchideen handelt es sich denn? Ich lasse immer alles dran und habe damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht (gilt fuer Cattleyen, Angraecum, Epidendrum).
     
  3. Georga

    Georga Guest

    Es handelt sich hier um Phalaenopsis Sämlinge.
     
  4. Ulja

    Ulja Guest

    Hallo,

    Georga, ich bin zwar selbst noch Anfänger, aber ich habe bei meinen Phalaenopsis-Sämlingen das Nährmedium so gut wie möglich abgespült und danach die Pflänzchen 1-2 Stunden auf Zeitungspapier trocknen lassen, ohne zu desinfizieren. Und es haben alle überstanden und sind gut angewachsen.

    Ich möchte euch mal meine momentane Jungpflanzenherde unter meiner Tageslichtlampe zeigen. Ich bilde mir ja fast ein, es wäre noch Platz für neue...
    jungpflanzen.jpg

    Bei einer kleinen hieroglyphica hatte ich beim abwaschen eine kleine Wurzel (ca. 3cm) abgebrochen und mehr aus Spaß mit an den Rand eines Topfes gesteckt. Und zu meiner großen Verwunderung lebt diese Wurzel und wächst - allerdings nur nach unten. Besteht denn wohl Hoffnung, dass sie irgendwann aus der Wurzel austreibt / ein Kindel bildet?
    hierowurzel.jpg
     
    Jensemann gefällt das.
  5. Georga

    Georga Guest

    Wenn ich richtig sehe, hast Du die Kleinen sofort in Substrat gesetzt - nicht in Moos ? keine Heizung darunter. Habe meine Flasche jetzt auf einer Heizmatte/nur tags mit Temperatur und Beleuchtung die ich zufällig noch hatte, und begucke sie täglich - aber sie sind noch vollkommen in Ordnung und da sie noch klein sind, lasse ich sie noch da drin solange ich den Eindruck habe das es ihnen gut geht.
    Ja, Platz hättest Du noch, so sehe ich das auch, da geht noch was dabei :).. Gruß
     
  6. Ulja

    Ulja Guest

    Ja, ich habe sie in Jungpflanzen-Substrat gesetzt. Das ist mir persönlich lieber und ich dachte, vermutlich ist die Umstellung auf das richtige Substrat später geringer.
    Anfangs hatte ich sie im Gewächshaus, bis sie Wurzeln bekommen haben. Habe aber schnell festgestellt, dass sie bei normaler Raumtemperatur ähnlich schnell wachsen. Heizung gibts von unten. Und Feuchtigkeit über die Schalen mit Tonkügelchen und inzwischen wird gegossen. Und für den Winter habe ich ihnen die Tageslichtlampe gegönnt, was sie mir ebenfalls danken und die Temperatur etwas erhöht. Sie haben also ca. 20°C, an den Wurzeln teils mehr, durch die Heizmatte.

    Eine Flasche hatte ich bislang noch nicht, aber ich denke, das wird eine der nächsten Anschaffungen werden...
     
  7. Georga

    Georga Guest

    Darf ich fragen von wo Du das Jungpflanzen Substrat hast? Die Kleinen sehe gut aus. Wie lange sitzen sie schon im Substrat? Also kamen sie nicht aus einer Flasche sondern Du hast sie so gekauft? Oder war das so ein Becher?
     
  8. Ulja

    Ulja Guest

    Danke. Ich habe die meisten von Röllke (Becher) und daher auch das Jungpflanzensubstrat. Alle in den kleinen Töpfchen (5cm).
    Habe sie letzten Sommer, zwischen Juni und August ausgebechert, also nun ca. ein halbes Jahr draußen.
    Die "größeren" Pflanzen hab ich so als Jungpflanze erhalten.
     
    Georga gefällt das.
  9. monki

    monki Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    8.073
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Eigentlich wollte ich noch warten, bis es wieder waermer ist, aber nachdem einige Blaetter im Becher schon gelb geworden sind und zumindest eine Pflanze recht fit aussieht, habe ich heute die 3 Phal. amboinensis var. Simanis Saemlinge, die ich Weihnachten aus Berlin mitgebracht habe, befreit. Mal sehen....:)

    Phal. amboinensis var. simanis.JPG
     
    Lepturusvanda, Vira, Orchimatze und 2 anderen gefällt das.
  10. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    13.222
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Die schauen doch recht fit aus, du bringst sie sicher groß.
     
    monki gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden