1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Schädlinge - Spinnmilben (rote Spinne) an meiner Phalaenopsis

Dieses Thema im Forum "Meine erste Orchidee" wurde erstellt von *swan*, 17. Juli 2017.

  1. *swan*

    *swan* Guest

    Oh, gut, dass du das sagst mit dem Substrat! Blöd, aber wenn es nach ein paar Wochen wieder legt.
    Ist das bei allen Substraten so? Oder ist man hier wieder an dem Punkt angelangt, dass es sich eben um die Unterschiede zwischen Substrat vom Züchter und "normalem" Substrat handelt?
    Nur mit den Substraten von online- Orchideengärtnereien, da habe ich Substrat mit Nährstoffen, welches ohne, und zig andere Varianten gesehen, das ist mir mit meiner Erkrankung (noch) zuviel überall genau nach den Inhaltsstoffen nachzulesen und zu vergleichen. :sad:
    Beim nächsten Umtopfen in 2 Jahren werde ich dann hoffentlich gesünder sein, mehr Erfahrung und vielleicht auch noch mehr Orchideen haben. Da hätte ich nämlich zu gerne noch eine - sobald die jetzige wieder vollständig genesen ist.

    Die Ursache für die roten Spinnmilben hatte ich übrigens letzte Woche noch gefunden. Es waren Kugelzucchini aus dem Bio-Laden. Die wurden in der Nähe der Orchidee gelagert. Die waren total eingesponnen, da hat es nur so gewimmelt. Blöderweise sind da eben einige auf meine Orchidee gewandert. Soooo ärgerlich!

    OK, ein 11er Topf kommt her. ;)
    Auf die Schnittflächen der Wurzeln - falls da welche nicht mehr gut sind und beim umtopfen abgeschnitten werden müssen - kann ich da Zimt geben? Ich habe nämich einmal gelesen, dass das zu scharf sei, dann aber wieder dass das geeignet sei. Holzkohle habe ich leider keine.

    Tut mir wirklich Leid, dass ich so viel frage, aber ich bin wie gesagt noch Neuling. Und ich bin so der Schlag, lieber ein Mal zu viel als ein Mal zu wenig fragen.

    Vielen lieben Dank für die Hilfe!
     
  2. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Ja es ist bei fast allen Substraten so. Vorgedüngt ist das Substrat auch, also die ersten paar Wochen brauchst du nicht düngen.
    Zimt ist zu scharf für die Wurzeln, hast du Kohletabletten gegen Durchfall? Die könntest du auch zerreiben und darauf streuen. Wenn du das auch nicht hast dann laß die Wurzeln antrocknen, das Substrat zwei Tage nicht gießen dann geht es auch.

    Tja deshalb kauft man Bio damit nichts gespritzt ist! Aber auf die Idee die Zucchini vorher gründlich zu untersuchen wäre ich auch nicht gekommen.
    Das macht nichts, wir helfen gerne!

    Viel Erfolg und berichte weiter!
     
    *swan* gefällt das.
  3. Vira

    Vira Fachmoderatorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    6.999
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Osterzgebirge
    Substrat kaufe ich meistens in der Gärtnerei, die ich immer mal wieder besuche. Zur Orchideenmesse in Dresden kaufe ich auch bei anderen Gärtnereien. Auch diese Substrate waren immer gut.
    Du kannst eigentlich mit diesen Substraten nichts falsch machen.

    Liebe Grüße, Vira
     
    *swan* gefällt das.
  4. *swan*

    *swan* Guest

    Dankeschön!

    Nein, habe ich nicht. Ginge auch Kokosnussaktivkohlepulver bzw. Bambusaktivkohlepulver? Dann würde ich mir nämlich eines von beiden bestellen (wobei ich da dann zu Kokoskohlepulver tendieren würde.) Müsste ja egal sein, Kohle ist Kohle, oder? Falls nicht, dann muss es ohne gehen.

    Dankeschön! Das beruhigt mich auch sehr!
     
  5. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Das weiß ich leider nicht, extra bestellen würde ich es aber nicht, es geht auch ohne.
     
  6. *swan*

    *swan* Guest

    Ich habe leider keinen Topf mit 11cm Durchmesser bekommen. Ich war in 4 Gartencentern.
    Nur 10er oder 12er haben die gehabt. Ich habe dann den 12er genommen, 0,8l Volumen, da der 10er von der Höhe genauso niedrig war, wie der jetzige, in dem die Orchidee schon steht, wenn nicht sogar niedriger. So einen "hohen" 7er Topf, in dem meine derzeit noch ist, habe ich so überhaupt nicht gesehen,

    Dafür habe ich in dem 4. Geschäft ein Orchideensubstrat vom Orchideengärtner bekommen.
    Muss das auch gesiebt werden? Es erscheint mir wirklich sehr fein.
    Oben sind sehr grobe Stücke, unten ziemlich feine. Tongranulat ist da keines drinnen, macht das was? In den anderen Granulaten war nämlich überall sonst Ton mit drinnen? Oder braucht es den nicht?

    IMG_20170727_154351.jpg

    IMG_20170727_163721.jpg

    IMG_20170727_163900.jpg
     
  7. monki

    monki Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.535
    Zustimmungen:
    7.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Wenn Du keine kleineren Toepfe findest, dann schneide doch einfach von den zu Grossen die obere Haelfte ab und Du hast einen zwar grossen, aber flachen Topf, der nicht zu viel Feuchtigkeit speichert, da weniger Substrat drin ist.
     
  8. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Lass einfach die ganz feinen Teile weg, die weißen Teile sind Perlite die kannst du drin lassen weil sie das Substrat luftig machen. Sonst dürfte das Substrat gut sein.
    Hol deine Phalaenopsis mal aus dem Topf und schau wieviel Platz die Wurzeln in dem 12er Topf haben, sie sollten knapp reinpassen. Wenn der Topf wirklich zu tief ist kannst du oben was abschneiden wie Anja sagte, du kannst aber auch ein paar saubere Kieselsteine reinlegen die den Platz verkleinern.
     
  9. *swan*

    *swan* Guest

    Ich habe schon etwas gestutzt.
    Muss hier noch etwas weg? Da sind ca. drei braune Stellen an verschiedenen Wurzeln. Aber nach den Stellen sind die Wurzeln gut und weiter verzweigt. Ich habe Angst, dass sonst nichts mehr an Wurzeln übrig bleibt.

    IMG_20170730_150904.jpg
     
  10. *swan*

    *swan* Guest