1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Sphagnum-Moos oder Seramis

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Kyllikki, 30. Juli 2017.

  1. Kyllikki

    Kyllikki Guest

    Hallo zusammen,

    meine Cattleya (perfect spring splash - laut Züchter) wollte ich jetzt umsetzen - wie mir hier schon empfohlen wurde.
    Ich hatte sie Ende April/Anfang Mai als Jungpflanze erworben und sie sitz im Sphagnum-Moos. Ich hab mit dem Zeug nicht viel Erfahrung, aber es hat mir mein letztes verliebendes Bruchstück von einer alten (Baumarkt) Cattelya anscheinend gerettet (die hatte quasi nur noch zwei Stummelwurzeln und nun nach 2,5 Monate deutlich mehr + Neutrieb).

    DSCN0347.JPG

    Meien Neuerwerbeung ist eigentlich rechtich ab die Wasserzufuhr bei dieser und auch bei der Neuerwerbung recht niedrig gehalten und es scheint dieser sehr gut getan zu haben.

    Die Neuwerwerbung habe ich heute aus Ihrem Topf geholt und das Moos war quasi eien feste Masse, die kaum von den Wurzeln zu lösen war. Mein eigenes Moos sitz sehr locker, so das ich da jederzeit mit dem Finger prüfen kann, wie feucht es ist und daher auch die Wurzeln merke und am Topf auch sehe.

    Ich finde die Wurzeln von der Neuerwerbung sehen nicht besonders gesund aus.

    DSCN0344.JPG

    DSCN0345.JPG

    DSCN0346.JPG

    ich hatte sie zuletzt vor 3 Wochen getränkt und jetzt - auch weil das Moos nicht runter zubekommen war.
    Was meint ihr, was ich machen soll? So in Seramis setzten? Oder in lockeres Sphagnum-Moos? Großteil der Wurzeln wegschneiden?

    Bilder und Text geordnet!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juli 2017
  2. Vira

    Vira Fachmoderatorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    7.270
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Osterzgebirge
    Alle Wurzeln, die fest sind, solltest Du nicht entfernen. Wenn Du sie in Seramis Orchideensubstrat setzt, würde ich die Feinteile aussieben, dann müsste es klappen.

    Liebe Grüße, Vira
     
  3. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.063
    Zustimmungen:
    12.614
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Auf dem 2. Foto, die Flecke auf den Blattunterseiten, sehen mir verdächtig nach Schildläusen aus. Kannst du davon mal ein scharfes Foto einstellen?
     
  4. Kyllikki

    Kyllikki Guest

    Vira, danke! Viel ist da aber wirklich nicht übrig, was da noch nicht irgendwie matschig und/oder trocken und eben braun ist.

    Ingrid - ich hab mich auch schon gefragt, was das sein könnte - dachte erst, das wäre anhaftendes Moos oder eben Verletzungen, aber man kann das helle mit dem Nagel abbekommen. Irgendwie bekomm ich kaum gute Nahaufnahemen hin. Hoffe das letzte ist aussagekräftig?

    20170730_223721[1].jpg

    20170730_223733[1].jpg