1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Pogonia ophioglossoides

Dieses Thema im Forum "Heimische Orchideen, Erdorchideen ... (Naturformen und Naturhybriden)" wurde erstellt von Bertram, 27. Mai 2016.

  1. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.250
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Pogonia ophioglossoides kommt in Kanada und den USA bis nach Florida vor.
    Sie wächst in Sphagnumsümpfen bzw. Mooren und braucht es ständig nass.

    Bei mir steht sie im sauren Moor fast vollsonnig.

    Vor einigen Jahren hatte ich schon mal Pogonia ophioglossoides die aber irgendwann verschwunden sind.
    Dieses Jahr habe ich mir zwei Töpfchen gekauft und bei dem Dauerregen den wir hatten sind die Pflanzen wunderbar gewachsen, deshalb zeige ich schon mal ein Foto:

    27.5.2016 006 - Kopie.JPG

    Wenn man genau schaut sieht man schon eine Knospe.

    Leider wächst das Lebermoos genau so gut wie die Pogonia und ich habe Angst, dass die Orchidee davon überwuchert wird.
    Tipps zur Bekämpfung des Mooses nehme ich gerne an.
     
    Ingrid Pape, Horni, wolly und 5 anderen gefällt das.