1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Pleurothallis allgemein

Dieses Thema im Forum "Pleurothallis" wurde erstellt von Eva, 13. Februar 2010.

  1. Eva

    Eva Guest

    Soooooo. Im Off Topic hat sich rausgestellt, dass sich ein paar für Pleuros interessieren würden, aber keine Ahnung davon haben und sich daher auch net wirklich rangetraut haben.
    Also gibt's jetzt hier mal nen Thread dazu ;)
    Ich fang ihn einfach mal damit an, dass ich die Sachen aus dem andren Thread rüberkopiere. Ist am einfachsten und schnellsten!

    Bzw. ich fass es mal zusammen:

    - ich glaube, dass die meisten Pleuros kühl zu halten sind
    -> Frage: gibt's auch warm zu haltende Pleuros?

    - Kiwi hat ne Pleuro, die blüht net, stirbt aber auch net
    -> Frage: wie bringt man Pleuros zur Blüte?

    - colt antwortete: "Sie sind sie sehr feuchtigkeits liebend. Die kleinen Arten passen wunderbar in eine Vitrine. Temperaturbereich
    kühl/temperiert bis temperiert Temperatur also im Bereich von 17 - 21 °C. Wobei entscheidend eigentlich die Feuchtigkeit ist. Der Wurzelbereich sollte nicht austrocknen. Höhere Temperaturen sind dann kein Problem. Sie wachsen halt dann nur. Blüte dann sobald es kühler wird. Meine Vitrinen stehen im Schlafzimmer."
    -> Frage: dürfen Pleuros also nie austrocknen?

    - ich hätt gern ein Pleuro das man warm halten kann, pflegeleicht ist und net stinkt.
    -> Frage: gibt's sowas?

    - ich hab 2 Aquas, beide temperiert - warm... aber LF krieg ich da leider noch net wirklich hin (ist ein andres problem, werd dran arbeiten, sobald ich etwas Geld für nen Nebler hab


    und nu: Los! Diskutiert was das Zeugs hält, alles was mit Pleuros und verwandten zu tun hat, darf hier rein :D
     
  2. Kelly

    Kelly Guest

    Hallo Eva,

    danke für den Start! :happy: Habe gestern schon ein wenig mit Werner gesprochen. Da ich bisher nur Platystele und Restrepia habe und wissen wollte ob Pleuros genauso gehalten werden. Haltung seit knapp einem Jahr.

    Also meine Schätzchen befinden sich nicht in einer Vitrine. Ich halte sie mit Moos aufgebunden im Flur und sie werden morgens und abends gesprüht. Die Wurzeln trocknen bis zum nächsten Sprühen immer ab.
    Bei mir ist es eher ein temperierter Bereich würde ich sagen, im Moment ca. 22°C und im Sommer auch schon mal höher. Ich bekommen eine Nachtabsenkung von ungefähr 5-6°C hin. Sie haben alle drei bisher geblüht, die Platystele im Übermaßen (fünf Blütentrieb, zwei kommen schon wieder).

    Meine Aufgebundenen sind alles Testpflanzen *bittenichtsteinigen*, um zu sehen, ob es bei mir auch ohne Vitrine klappt. Und ich würde mal nach einem Jahr sagen, dass es geht und ich noch ein paar aus der Familie zulegen kann. (Genauso wie Mini-Wutziputzi-Bulbos)

    Also, nur Mut!!! :thumb: Probiert es einfach aus, selbst wenn es erstmal nur ein Pflänzchen ist und dann wie bei allen Orchis in Geduld üben! :yes: :D
     
  3. Werner H

    Werner H Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    2.967
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Hallo

    ich habe bisher kein warmes Pleuro gefunden. Entsprechend ihrer Herkunft erscheint mir das auch nicht logisch. Sie wachsen an feuchten, mit Moos bewachsenen und schattigen Stellen. Also max. tempriert. Natürlich können dabei die temperatur auch mal höher gehen. Die Gärtnerein haben im Sommer ja auch keine Klimanlagen. Dort wird die Temperatur durch Verdunstungskälte in Verbindung mit viel Luft bewegung erreicht. Also feucht ist auf jedenfall wichtig. In der Blockkultur sollte der Wurzelbereich nicht längere Zeit austrocknen.

    Hier mal ein Pleuro das getopft und immer schön feucht in meinen Augen recht gut zu kultivieren ist. Ich habe meins auf der Fensterbank darunter ist die Zentralheizung. Es wird mindestens 2 x in der Woche gegossen und 1 x im Monat schwach gedüngt



    [​IMG]

    Pleurothallis hemirhoda/ nuda

    [​IMG]

    nochmal Pleurothallis hemirhoda/ nuda xanthinum
     
    dendro1 gefällt das.
  4. Eva

    Eva Guest

    Deine beiden Pleuros schauen toll aus! :wub:
    Wenn die kleinen rein temperiert zu halten sind, ohne den Zusatz kühl, dann würd ich's probieren. So heiß wird's ja in meinen Aquas net, aber ich hab halt keine kühlen Räume. Und auf'n Hausflur will ich sie net hängen, wer weiß was da die Nachbarn mit anstellen ;)

    Wieso gibst du die Pleuro Namen mit "/" an? Wurden da die Namen geändert? *seufz*

    Und noch ne typische DAU-Frage: Ich hab letztes Jahr in Planegg ein fast schwarzes Pleuro gesehen. Viele kleine schwarze Blüten. Je nach Pflanze variiert die Farbe wohl zwischen rot und schwarz. Blütezeit ist ungefähr anfang März.
    Hat jemand ne Ahnung, was das ist? Hab's nämlich vergessen :innocent:
     
  5. Kelly

    Kelly Guest

    Hm, ok, an der Bewässerung werde ich dieses Frühjahr noch was ändern, wo ich dann per Zeitschaltuhr dann auch morgens, mittags und abends wässern kann.
    Wegen der Frischluftzufuhr: wenn es draußen wieder milder wird, bleibt das Fenster offen, im Sommer 24 Std.. Wegen eventueller Zugluft mache ich ab und an seitlich einen Vorhang vor die Öffnung, so dass oben immer noch Luft rein kommt.
    Meinen Pflanzen werden täglich begutachtet und bisher konnte ich nur beobachten, dass alles fleißig wächst. :???
     
  6. Eva

    Eva Guest

    na wenn es seit nem Jahr gut geht und alles wächst und blüht, dann kann's ja net so verkehrt sein!
    Kennst den Spruch "never change a running system"?

    Mir wurde auch prophezeit, dass meine Aquas ohne Ventilatoren zu feucht sein werden, es zu wenig Frischluft gibt und alles gammeln wird.
    Bisher ist nix gegammelt, dafür kämpf ich eher damit, dass die LF zu niedrig ist!
    Da ich als Student kaum budget hatte, konnte ich keine teure Technik anschaffen.
    Mein großes Aqua z.B. wird mit 3 Energiesparlampen mit je 15 Watt (glaub ich :unsure: ) beleuchtet. Mir wurd auch gesagt, dass das mind. 1000 Watt zu wenig sind und bla blubb.
    Es funzt, die Orchis blühen und wachsen. Es ist ein Versuch, das gestehe ich. Aber ich bin nach wie vor bin ich der Meinung, dass ich keine Lust hab, nur für Stromkosten arbeiten zu gehn ^-^

    Zurück zum Thema: Anscheinend wachsen bei dir Pleuros unter temperierten Bedingungen auf der Fensterbank sehr gut.
    Magst mal Fotos einstellen? Damit man ggf. die Pflanzen namentlich bestimmen kann? Und sich auch allg. ein Bild von der Kultur machen kann?

    Wie ist das denn mit der Zugluft: Sind Orchis, speziell jetzt Pleuros, wirklich soooo empfindlich?
     
  7. Werner H

    Werner H Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    2.967
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Eva mach doch mal bitte ein Bild von deinem Aqua.:original:
     
  8. Kelly

    Kelly Guest

    Den Spruch habe ich jetzt schon öfters gelesen! :lol:

    Ja, gelle, man kann sich zwar über die Pflanzen und ihre Kulturbedingungen informieren, aber manchmal geht halt einfach nur porbieren über studieren. Mir sind leider auch schon zwei Pflanzen hops gegangen, :sad:, aber bei denen weiß ich jetzt, dass sie nicht bei mir gehen.

    Für Stromkosten arbeiten gehen muss net sein, nenene. :wacko: Bin auch froh wenn die dunkle Zeit vorbei ist, dann kann ich die Zusatzleuchte bei meinen Nopsen aus machen.

    Wegen der Zugluft: ich mach das auch wegen der anderen Pflanzen die da so stehen und hängen. Aber eigentlich meist nur dann wenns seeeeehr windig (stürmisch) ist.

    Bilder stell ich morgen mal ein, hab jetzt keine Lust mehr hoch an meinen Rechner zu gehen. ;) Ist aber eignetlich nur noch eine wo ich keinen Namen habe, das dauert gar net mehr so lange, geht bald auf. Der Rest ist Platystele umbellata (davon gibt es definitiv noch welche, die sind soooo süß) und Restrepia purpurata Vino Tinto.

    Wie schon gesagt, ich würds einfach mal mit einer probieren. :yes:
     
  9. Werner H

    Werner H Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    2.967
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Ich glaube der bei KEW akzeptierte Name ist "nuda" Bei den meisten Händlern wird sie aber immer noch als hemirhoda geführt.

    Es könnte Pleurothallis flexuosa sein so sieht meine aus

    [​IMG]

    Es soll auch eine flexsuosa dark geben, gesehen habe ich aber noch keine.

    Eva kanns du bitte mal die Bedingungen in deinem Auqua beschreiben und welche Orchids pflegst du da drin?

    Hier mal ein paar Bilder von meinen Vitrinen. Es sind 2 Reptilien Terrarien die für Orchids auch super geeignet sind.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Beleuchtung bei meiner großen sind 2 Terrarium Vollspektrum T 8 Röhren a 25 Watt. In dieser Vitrine hängen Pflanzen die etwas mehr Licht und etwas mehr wärme benötigen. Planzen die höheren Wärme und Lichtbedarf benötigen hängen in der Nähe der Beleuchtung.

    Die Kleinere wird mit einer 18 Röhre des gleichen Typs beleuchtet. Dor sind Pflanzen untergebracht die nicht so einen höhen Lichtbedarf haben.
     
  10. AndiL

    AndiL Guest

    Hi,

    Werner ist die Tonröhre mit Wasser gefüllt?