1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Paphiopedilum Vipanii

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Gemini, 9. August 2017.

  1. Gemini

    Gemini Guest

    Hallo zusammen,

    ich wollte auch hier mal bissl was über Paph. Vipanii schreiben und fragen ob und wie sie viell. der ein oder andere von euch hält ;-)

    Ich habe meine vor ca. 3 Wochen gekauft, direkt in mein Substrat umgesetzt und freue mich, dass jetzt das Wurzelwachstum eingesetzt hat :) Ich halte sie 13-15 Std. täglich unter Kunstlicht. Luftfeuchte 55-65% und die Temperatur liegt Tagsüber bei 23-26C und Nachts bei 17-20C. Gegossen wird sie mit dest. Wasser, welches ich auf einen Leitwert con 350-450 mit Akerne Rainmix aufsalze. Zusätze zum Wasser: Superthrive und Hesi Supervit.

    Die Wurzeln wachsen allerdings etwas langsamer als bspw. bei der Pearman und werden auch nicht so buschig/haarig sondern eher glatt.
    _DSC5956.JPG
    _DSC5957.JPG
     
  2. Gemini

    Gemini Guest

    Es gibt ein kleines Update zur Vipanii --> Es tut sich was in Sachen Blütenbildung :) Die Wurzelbildung ist auch top!
    _DSC5997.JPG
     
    Linde, Calif, Vira und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    13.373
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Glückwunsch, dann hast du alles richtig gemacht!
     
  4. Gemini

    Gemini Guest

    Danke :) Aber für mich pers. ist es "nur" ein kleiner Erfolg. Das schönst ist, wenn ich eine Jungpflanze kaufe und diese zur Blüte bringe :)
    Da sowohl die Vipanii als auch eine andere Paph. blühen werden, werde ich mich wohl auch mal an einer Bestäubung versuchen ^^ Ich hoffe, dass ich hier den einen oder anderen Tipp kriegen kann.
     
  5. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    13.373
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Das ist es wohl für jeden.
    So schwierig ist die Bestäubung von Paphiopedilum nicht, du brauchst dann nur ein Labor das aussät. In der Literatur heißt es man müsse den Schuh halb abschneiden um dIe Pollen auf die Narbe zu bringen aber bei mir hat das auf Anhieb ohne schneiden funktioniert. Zum Thema Bestäubung gibt es aber einen eigenen Bereich, lies dich da mal ein und dann kannst du Fragen stellen.
     
  6. Gemini

    Gemini Guest

    Das Labor ist zum Glück in der Nähe, so dass ich die Kapsel hinfahren kann ;-) Ich werde mich dann mal in dem Bereich Vermehrung einlesen und schlau machen. Da bin ich ja mal sehr gespannt, wie und ob das alles bei mir funktioniert. Ich halte euch hier auf jeden Fall auf dem laufenden.
     
    Vira und Bertram gefällt das.
  7. Gemini

    Gemini Guest

    So, nun ein kleines Update :) Die Vipanii treibt direkt mit 2 Knospen aus :idea: Lange wird es nicht mehr dauern und dann gibt es Blütenbilder ^^

    _DSC6004.JPG
     

    Anhänge:

    KarMa, Linde und Bertram gefällt das.
  8. Gemini

    Gemini Guest

    Hier die Blütenbilder der Vipanii. Kurioserweise ist eine Blüte hlabiert :eek: Kann jem. erklären woher so etwas kommt?

    _DSC6032.JPG

    _DSC6033.JPG
     
    Linde, monki, Horni und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Vira

    Vira Fachmoderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    7.600
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Osterzgebirge
    Die Blüte auf dem zweiten Bild ist sehr ansprechend!
    Ich hatte mal eine missglückte Blüte an einem Paphiopedilum Pinocchio, die Ursache lag an einem Wurzelschaden.

    Liebe Grüße, Vira
     
  10. Sehr schöne Blüte!
    Bei der verunglückten hätte ich vermutet, dass eine Beschädigung (mechanisch oder Pilz etc.) in der Knospe die Ursache ist.

    Liebe Grüße
    Michael
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden