1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Moosmilben oder was kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Schädlinge" wurde erstellt von ulla85, 21. Januar 2017.

  1. ulla85

    ulla85 Guest

    Hallo zusammen,

    Habe mich bei euch angemeldet, um eventuell Hilfe zu bekommen.

    Eine meiner Nopsen (Multihybride) zeigt einen komischen Blattwuchs.
    Sie schiebt gerade wieder ein neues Herzblatt, dass die gleichen Muster zeigt, wie das andere Herzblatt vom Stammkindel.
    Tierchen sehe ich keine, nur Staub o_O.

    20170121_153626.jpg


    Das neue Herzblatt sieht so aus

    20170121_153609.jpg

    Und auch am Blütentrieb wachsen seltsam leicht pelzig aussehende "Geschwülste"

    20170121_154446.jpg

    Die anderen Nopsenhaben nichts. Soll ich sie von den anderen distanzieren?
    Neues Substrat hatte sie vor einiger Zeit schon bekommen.

    Wisst ihr was das sein könnte?

    Liebe Grüße
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Januar 2017
  2. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.207
    Zustimmungen:
    13.385
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo und willkommen bei uns,

    es könnte schon ein Milbenbefall die Ursache für das Schadbild sein.
    Als erstes würde ich die Phalaenopsis auf jeden Fall isolieren, den Staub mit einem feuchten Tuch abwischen und wenn du dann kleine rote Tupfen auf dem Tuch hast sind es mit Sicherheit Spinnmilben.
    Den Blühtrieb würde ich bis zur nächsten Nodie kürzen, da oben wächst sowieso nichts. Dann wäre es sicherlich empfehlenswert die Phalaenopsis mit einem Akarizid und Insektizid (Kombipräparat) zu spritzen.

    Halt uns auf dem laufenden wie es weitergeht!
     
  3. ulla85

    ulla85 Guest

    Hallo Bertram,

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Rote Punkte sind keine auf dem Tuch.
    Werde sie von den anderen isolieren und deinem Rat mit dem Akarizid und Insektizid folgen und euch dann wieder berichten.

    Liebe Grüße
     
  4. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.207
    Zustimmungen:
    13.385
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Viel Erfolg!
     
  5. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    1.781
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Würde mir als Orchifreund eine gute Lupe besorgen. Solche, wie sich Uhrmacher ins Auge klemmen. Klar, man kann alles totspritzen, weis dann aber nicht, wer solch Schadbild verursacht und wie man vorbeugen kann. Als Beispiel sei genannt die falsche Spinnmilbe. Währen bei der Echten feucht Luft hilft, ist das der Falschen völlig wumpe. Mit Lupe Tierchen suchen, im Internet recherchieren. Milbe 8 Beine Insekt 6 und los gehts. Dann kann auch beim nächsten mal gezielt behandelt werden.
    Ist nur ein Tip, keine Kritik.
     
  6. ulla85

    ulla85 Guest

    Hallo Jensemann, Hallo Bertram,

    habe jetzt nochmal noch genauer hingesehen und das hier entdeckt
    2017-01-21 18.04.54.jpg

    So wie ich das einschätze, könnten es Thripse sein. Das Tierchen ist leider zu klein, um es deutlicher zu zeigen. Habe jetzt alle Blätter mit einer Spülilösung abgewaschen und werde mir am Montag was für die Bekämpfung holen.

    Sollte ich die anderen Nopsen gleich mitbehandeln, oder erst mal nur beobachten?

    Liebe Grüße
     
  7. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.207
    Zustimmungen:
    13.385
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Nachdem du die Tierchen ja sehen kannst reicht es meiner Meinung nach wenn du die anderen Pflanzen erst mal genau kontrollierst.
     
    Jensemann gefällt das.
  8. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    1.781
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Vieleicht noch der Rat, die Pflanzen weiter ersteinmal isoliert zu lassen und für ausreichend Luftfeuchte zu sorgen.
     
  9. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.052
    Zustimmungen:
    13.098
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    hmmm... ihr könnt mir ja gern widersprechen, aber für mich schaut das alles nach Wollläusen aus.
     
  10. ulla85

    ulla85 Guest

    Du meinst wegen diesen weißen Ablagerungen?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden