1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Mein "Orchideen / Kröten - terrarium"

Dieses Thema im Forum "Technisches" wurde erstellt von stefank, 7. April 2016.

  1. stefank

    stefank

    Registriert seit:
    23. September 2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    128
    Geschlecht:
    männlich
    Also momentan wirds problematisch.
    Kleines Schimmelproblem :D
    Auf der Rückwand wächst weißer, flauschiger Schimmel.

    Mal schaun, ob sich das noch legt.
     
  2. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Hier stellt sich jetzt die Frage, was da schimmelt. Was ist die Nahrungsgrundlage des Pilzes? Die Bestandteile deines Hypertufas sind es sicher nicht. Können sich dort irgendwelche Exkremente der Kröten dort anlagern? Ich hab keine Ahnung, wie das von statten gehen könnte. Vieleicht saugt das Hypertufa gelöste Exkremente vom Boden nach oben? Oder Futterreste? Ist nur ein Denkansatz.
    Als Gegenmaßnahme viele mir nur Luftbewegung ein, oder/und regelmäßig völliges Austrocken des Hypertufa.
    Aber so ist das immer. Da ist man stolz auf das Erschaffene, hat an alles mögliche gedacht und dann? ... Irgendwas muss immer passieren. Ich hab vor Jahren meinen Pflanzen einen schönen Luftbefeuchter gebaut. Viel Arbeit und hat super funktioniert. Ich war begeistert. Bis ich dann den Schimmel hinterm Aktenschrank entdeckt hab. Ein Hygrostat währ nicht schlecht gewesen...
     
  3. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Mir fällt noch etwas ein. Vieleicht trägst du auch mit dem Wasser Partikel ein, die sich im Hypertufa anlagern und dort den Schimmel nähren ... Bei Regenwasser währe das denkbar.
     
  4. stefank

    stefank

    Registriert seit:
    23. September 2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    128
    Geschlecht:
    männlich
    Krötenfekalien sind es nicht.
    Eine Kröte macht nur alle par Wochen mal :D
    Und bisher noch nix.
    Futter gabs nur lebende Schaben.
    Wasser ist nur Leitungswasser.

    was auch immer drinnen is.... mal schaun.. villeicht höhrts ja wider auf, wenn die nahrung aufgebraucht ist.

    Es passiert immer das was man nich hätte bedenken können ;)
     
  5. stefank

    stefank

    Registriert seit:
    23. September 2015
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    128
    Geschlecht:
    männlich
    Also der Schimmel geht wider zurück.
    Nährstoffe sind wohl aufgebraucht :)

    In wenigen Wochen bekomme ich dann vom Botanischen Garten verschiedene Tropische Moose die
    sich dort ausgebreitet haben. Leider kennen die die Arten nicht, aber sie wachsen gut.
    Das is die hauptsache :)
     
    Calif, Val und Jensemann gefällt das.