1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Mehrere Orchideen mit kleinen Problemen

Dieses Thema im Forum "Meine erste Orchidee" wurde erstellt von Gitpix, 7. Mai 2017.

  1. Gitpix

    Gitpix Guest

    Hallo zusammen,
    ich beschäftige mich erst seit kurzem mit Orchideen, befürchte aber fast das ich kein Händchen für diese Beauties habe. Ich habe in den letzten Wochen viel über die Pflege gelesen, schaffe es aber einfach nicht die Blütenpracht zu erhalten.
    Ich besitze fünf Orchideen wovon vier Phalaenopsis in verschiedenen Farben sind.
    Sie stehen alle an einem Ostfenster und werden ca. einmal wöchentlich in eine Mischung aus natriumarmen stillen Wasser und Destilliertem Wasser, getaucht. Dazu verwende ich alle zwei Wochen einen Orchideendünger wenn sie wachsen und blühen.
    Nun habe ich an der pinkfarbenen Orchidee am Rand eines Blattes etwas entdeckt, das aussieht wie angeknabbert.
    Hier das Bild dazu:

    IMG_0667.JPG

    Auch am Trieb, der eigentlich noch ziemlich frisch ist, sind seltsame Kerben. Die Pflanze hat auch ganz schnell ihre Blüten verloren. Hat ungefähr nur 2 Wochen geblüht.
    Was kann das sein?

    IMG_0673.JPG

    Obwohl ich mich bemüht habe, konnte ich nichts derartiges finden. Deswegen hoffe ich das mir jemand helfen kann. Inzwischen habe ich auch kleine Schäden an den anderen Orchideen.

    Liebe Grüße,
    Gitpix
     
  2. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo,

    schau mal abends wenn es dunkel ist ob irgendwelche Käfer rumkrabbeln. Es könnte ein Dickmaul Rüsselkäfer sein. Falls es Schnecken wären, was ich eher nicht glaube, kannst du eine Gurkenscheibe auf das Substrat legen und kontrollieren.
     
    gertrudchen und Gitpix gefällt das.
  3. Gitpix

    Gitpix Guest

    Hallo Brigitte,
    das werde ich tun. Schnecken in der Wohnung glaube ich auch nicht...:gruebel:.
    Danke für den Tipp. Wenn es ein Käfer ist, wie bekämpfe ich den?
     
  4. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Die Käfer kannst du nur absammeln und eventuell alle Pflanzen in frisches Substrat setzen.
     
  5. Gitpix

    Gitpix Guest

    Na toll :rolleyes:.
    Ich habe hier ein Pflanzenschutzmittel das ich auf dem Balkon gegen Blattläuse einsetze. Careo Konzentrat heißt es und der Dickmaulrüssler steht drauf. Aber darf man so etwas bei Orchideen verwenden?

    Liebe Grüße, Gitpix
     
  6. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    12.252
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Versuchen kannst du es aber meistens erwischt man sie so nicht.