Lilienkäfer

Dieses Thema im Forum "Pflanzen in der Natur und im Garten" wurde erstellt von uliorchi, 19. Juni 2013.

  1. uliorchi

    uliorchi Guest

    Hallo an Alle,

    ich habe seit einigen Tagen an meinen Krötenlilien Fraßlöcher. Nachdem ich einen Schneckenzaun habe und seit Tagen keine Schnecken mehr entdeckt habe, bin ich heute auf die Suche gegangen.
    Und siehe da, ich habe zwei Lilienkäfer gefunden. Die sind offensichtlich ziemlich gefräßig.

    Habt ihr eine Idee, wie ich die Käfer (und Larven) schnellstmöglich und dauerhaft beseitigen kann, bevor alle Krötenlilien kaputt sind. Wäre echt schade!

    Danke schon mal im voraus.
     
  2. KarMa

    KarMa Leser

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    3.558
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe Neandertal
    Uli, an meinen gelben Lilien sind die Hälfte der Blüten beschädigt, die verbliebenen gehen jetzt auf! Diese feuerroten Käfer sind gut zu erkennen, aber sehr behände. Sie lassen sich fallen, und den schwarzen Bauch sieht man auf der Erde nicht mehr. Absuchen bringt was, aber die Larven sind schwarz in den Blattachseln verborgen. Spritzen will ich nicht, bin auch etwas ratlos! :unsure:
     
  3. uliorchi

    uliorchi Guest

    Stimmt, sobald man rankommt an dies Käfer lassen sie sich fallen. Das habe ich auch schon bemerkt.

    Hm keine Ahnung, vielleicht kann uns ja noch jemand weiterhelfen.
    Wie sieht es aus mit Hausmittelchen, oder so etwas in der Art?

    Eigentlich möchte ich nicht , dass die mir alles zusammenfressen!
     
  4. Teri

    Teri Guest

    ... erwachsene Lilienhähnchen sind wegen der Farbe gut zu sehen. Man kann sie absammeln, muß aber vorher was unbemerkt unter die Pflanze legen, sie lassen sich sofort fallen und fallen auf das Papier, Blumenuntersetzer etc., wo man sie dann brutal killen kann (dabei zirpen die noch...). Die Larven kleben dann später auf den Blättern, erst als Gelege orangebraun. Die geschlüpften Larven kleben später auf der Pflanze, sehen aus wie Kotklümpchen, da sie ihre Ausscheidungen als Tarnung benutzen. Bis man da dahinter kommt, haben sie schon ordentlich gefressen. Als vermeintlich harmlose braune Häufchen also gleich wegmachen..
    Wenn man beherzt und aufmerksam ist, bekommt man sie unter Kontrolle ohne spritzen, aber man darf, wie gesagt, nicht zimperlich sein...
    Sie gehen bei mir nicht auf alle Sorten Lilien, dazu aber auch auf Kibitzeier und andre Fritillarien, leider..

    Viel Erfolg!
     
  5. uliorchi

    uliorchi Guest

    Danke Teri,

    da bleibt wohl das Hand anlegen doch nicht erspart! Dann werd ich morgen mal nach Larven Ausschau halten.
    Naja zimperlich bin ich nicht, aber Spass macht´s auch nicht gerade!
     
  6. Farn

    Farn Guest

    Hallo

    Wir haben die Biester auch an unseren Lilien im Schrebergarten.

    Das absammeln wie von euch erwähnt ist besser als irgendwas spritzen.

    Ich kann euch auch noch den Tipp geben am späten Nachmittag die Lilienhähnchen abzusammeln.

    Um diese Tageszeit sind sie am aktivsten.

    Wegen ihren Larven knipse ich gleich das ganze befallene Blatt ab ist

    natürlich sehr radikal,aber ich habe lieber ein paar fehlende Blätter an meinen Lilien

    als komplett kahle Lilien wie letztes Jahr.

    Die Blätter könnt ihr,wenn ihr keine "Ordnungsfanatiker" im Beet seid,einfach auf dem Boden liegen lassen

    denn die Larven können nicht wieder zurück auf die Blumen krabbeln.

    Zum absammeln der erwachsenen Käfer benutze ich immer einen Wegwerfbecher und

    einen Bierdeckel denn die Lilienhähnchen fliegen wenn man den Becher oder ähnliches nutzt auch schon mal weg .

    Und nicht aufgeben immer regelmässig nachschauen.

    So hab ich sie dieses Jahr erfolgreich bekämpft! :060:

    LG,Diana
     
  7. KarMa

    KarMa Leser

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    3.558
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe Neandertal
    Die hübschen roten Käfer habe es in sich! Leider sind mir zwei heute wieder entwischt. Die Lilie hat heute die 1. Blüte geöffnet, leider ziemlich angeknabbert. Ich mache morgen mal ein Bild. Schade, denn die gelben Lilien habe ich besonders gerne in meinem Garten. :sad:
     
  8. uliorchi

    uliorchi Guest

    Danke Diana,

    das mit dem Becher und dem Bierdeckel ist eine gute Idee. das werde ich auch so machen. Denn wie Karin schon schrieb, die entwischen sehr schnell, die kleinen Plagegeister!
    Hm, mit den Larven muss ich mal sehen eigentlich möchte ich nicht gleich das ganze Blatt abzwicken. Auf alle Fälle scheint sich das Absammeln der Lilienhähnchen wirklich bewährt zu haben! Danke für Hinweis, wann die Biester am Besten zu finden sind.

    Auf in den Kampf! :yes:

    @Karin das tut mir echt Leid! Ich hoffe du hast bei den nächsten Blüten auch welche ohne Fraßlöcher.
    Bin trotzdem auf dein Bild gespannt!
     
  9. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.388
    Zustimmungen:
    15.067
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Ich habe den Kampf aufgegeben nachdem immer nur noch die Stängel der Lilien dastanden, jetzt gibt es halt keine mehr!
     
  10. uliorchi

    uliorchi Guest

    Das ist wirklich schade, Brigitte. Ich hoffe schon noch, dass ich meine Krötenlilien durchkriege!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden