1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Habenaria (Pecteilis) susannae

Dieses Thema im Forum "Naturformen" wurde erstellt von Auricular, 20. März 2006.

  1. Auricular

    Auricular Guest

    Nachdem wir ja alle von den Satyrium nepalense nicht die Finger lassen konnten haben wir am Wochenende auch Habenaria bzw Pecteilis susannae bei O&M gekauft.
    Nun bin ich grad am überlegen in welches Substrat ich sie topfen soll.
    Sind zwar der radiata relativ ähnlich, aber ich weiß nicht ob ihnen der Torf/QuarzsandMix in dem ich die radiatas hab gut tut.
    Wie wärs mit 80% Bims/Lava/Seramis/Perlite und 20% Holzfasern?

    Hat jemand Erfahrung mit dem Susannchen?

    ???

    Liebe Grüße
     
  2. Auricular

    Auricular Guest

    ?

    Hmmmmmmmmmmm,

    keiner nen Tip für mich (und Ingrid&Werner&.......)
    ???


    LG
     
  3. Ahriman

    Ahriman Guest

    Hallo!

    Werner hat mir auch eine Knolle mitgebracht, aber ich hab im Netz kaum Infos zur susannae gefunden.

    Soll in Grasländern wachsen die von regelmäßigen Feuern heimgesucht werden - der Lebensraum dürft also nicht allzu feucht sein, schätze ich ???

    Als Ruhezeit hab ich Nov-Mai gefunden...

    Bin noch am überlegen, aber ich denke, das Substrat sollt wie du schon geschrieben hast nicht allzu wasserspeichernd und gut drainiert sein.

    Hoffe auf weitere Meinungen,
    Christian
     
  4. Auricular

    Auricular Guest

    nachobenschuppps

    schwupp

    :winke:
     
  5. Ahriman

    Ahriman Guest

    Also ich hab meine jetzt in eine sandige Erdmischung gesetzt:

    grober Granitsand, Perlit und feine Holzkohle, dazu etwas Lößerde, Lavalit und feine Kiefernrindenspäne...

    Hab keine Ahnung ob das funktioniert, es wird sich hoffentlich bald zeigen :rolleyes:


    LG,
    Christian
     
  6. erdorchideen

    erdorchideen Guest

    Hilft Euch sowas?

    "It would be best to plant the tubers during dormancy, using good-quality sphagnum moss. The plants should be grown warm and shady as for phalaenopsis. Water freely while in growth, and dry completely after flowering when foliage begins to fade. Any watering during dormancy is likely to cause rot."

    d.h. kurz gesagt: so warm wie Phalaenopsis und nass kultivieren mit Sphagnum-Moos, in der Ruhezeit richtig trocken.

    Da manche Quellen auch Hab. radiata und susannae in einen Topf werfen, ist eine Kultur ähnlich Hab. radiata wohl nicht ganz falsch...

    Liebe Grüße,
    Frank
     
  7. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.063
    Zustimmungen:
    12.606
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    ich wußte auch nicht so recht, und hab sie wie die Cynorkis getopft und bisher schieben sie brav weiter

    hab sie sehr hell am Südfenster und von der Natriumdampf bekommen sie auch noch was ab
     
  8. Ahriman

    Ahriman Guest

    Hm...

    Danke für den Tip!

    Dachte nur regelmäßig brennendes Grasland passt nichtsorecht mit Moor zusammen, aber anscheinend trocknet das dann halt während der Trockenzeit aus ???


    Noch ne Frage - bin ja ein ziemlicher Erdorchideen - Anfänger:

    Wie tief setzt ihr die Knollen eigentlich?


    LG,
    Christian
     
  9. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.063
    Zustimmungen:
    12.606
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links

    Ich hab sie bis Kante Austrieb versenkt :D
     
  10. Auricular

    Auricular Guest

    Pflanztiefe

    Mahlzeit,

    ich hab meine genauso tief wie die Habenaria dentata gesetzt:

    über der Knolle noch eine Schicht Substrat in Knollenhöhe, dann haben die Wurzeln (die direkt am Sproß ganz unten rauswachsen) genügend Platz zum wachsen.


    LG