1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Fragen zu Pflege von Coelogyne ochracea

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Jensemann, 26. Juli 2016.

  1. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Ich bin gerade dabei, meine letzte Orchibestellung für dieses Jahr zusammenzustellen. Da sprang mir genannte Art ins Auge.
    Frage ist nun, welcher Temperaturbereich sagt dieser zu? Muss sie wie christata auch kühl gestellt werden, um zu blühen, oder kann ich sie temperiert durchkultivieren? Klar, im Winter ist es sowieso kühler, aber am gewünschten Standort auch 20 Grad bei Tage.
    Wer weis über diese Art bescheit und kann mir ein paar Hinweise geben?
     
  2. Hallo Jens
    Meine christata steht im Sommer im Wohnzimmer und kommt im Herbst ins Schlafzimmer an das Nordfenster ohne Heizung.Sie wird dann fast trocken gehalten und ab
    und zu ein wenig Wasser . Ab März wieder mehr mit Wasser ,anschliessend kommen die Blütentriebe.Wünsche Dir viel Erfolg bei der Pflege,es lohnt sich.
    Die besten Grüsse Eugen
     
  3. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.123
    Zustimmungen:
    12.727
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo Jens,

    meine Coelogyne nitida/ochracea(bei Kew werden beide unter Coelogyne nitida geführt) im Sommer im Freine und im Winter dann im Wintergarten an einer kühleren Stelle, da hat es aber tagsüber auch meist 20°C. Ich kultiviere sie durch, sie bekommt auch ganzjährig Dünger.
     
    Jensemann gefällt das.
  4. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Ja, meine Frage galt Coelogyne ochracea. Cristata steht in meiner Werkstatt, die im Winter nur leicht geheizt wird. Sie gedeiht und blüht prima.
     
  5. Sorry Jens
    Der Zeit nach müsste ich doch jetzt ausgeschlafen haben.
    Grüsse Eugen
     
  6. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen
    Die Wärme kocht einem das Hirn weich :D Zumindest geht es mir so. Das ist nicht mein Wetter...
     
    Vira und Orchimatze gefällt das.
  7. orchidfriend

    orchidfriend Administrator und Wettbewerbsteilnehmer 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    11.192
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Meine nitida/ochracea steht im gleichen Zimmer wie die cristata, dementsprechend auch der Temperaturbereich. Ich denke, wenn die Nachtabkühlung gegeben ist, passt das im Winter auch mit den genannten Tagestemperaturen.
     
  8. Jensemann

    Jensemann

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1.783
    Ort:
    Mühlhausen / Thüringen

    Das entspricht auch meiner Auffassung, daß es mehr auf das Temperaturverhältnis Tag/Nacht bzw. Sommer/Winter ankommt als auf die abolut herrschenden Temperaturen.
    Ich werd sie mit bestellen und probiere es einfach. Danke euch !