1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Die etwas andere Vanda-Kultur (im Topf)

Dieses Thema im Forum "Vanda" wurde erstellt von Christa, 3. Juni 2009.

  1. Christa

    Christa Guest

    Liebe Orchifans,

    nach nun mehrjähriger Vanda-Kultur im Topf möchte ich Euch an dieser Pflegeerleichterung teilhaben lassen :D

    Als erstes lasse ich am besten mal Bilder sprechen:

    [​IMG]
    Rechts auf dem Foto ist die Vanda tricolor zu sehen, die ich ca. 2003 bekam. Sie wurde von Anfang an in einem Gittertöpfchen mit Substrat gepflegt und später "umgekörbelt" - irgendwann dann mit diesem "Deko-Material" (Kokosfaser) umhüllt, damit der Teichkorb versteckt ist. :D
    Sie schiebt gerade einen BT, der schon knospig ist und einen 2. in den Blattachseln habe ich auch heute entdeckt :happy:

    mein schönster Vanda-Topf :cool:
    [​IMG]
    Leider ist das Namensschild futsch -ist eine Neofinetia falcata Hybride und wohnt seit Mai 07 in diesem "Topf"
    Hier noch eine Nahaufnahme der Wurzeln:
    [​IMG]

    Es durften nicht alle ins Freie. Wer schon vor Ostern BT'e schob mußte einfach drinnen bleiben :D
    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun noch das Substratfoto der Pflanze vom 1.Bild

    [​IMG]

    Als Substrat nehme ich eine Mischung aus:
    grober, feiner Pinienrinde dazu Korkgranulat, etwas Perlite, Tongranulat (Hydro-Kultur-Kügelchen), ein paar Kokoschips, Vermiculite u. ein paar Styroporflocken.

    Am Anfang hatte ich auch überwiegend grobe Pinienrinde benutzt - wurde aber immer mutiger und so kam o.g. Mischung zustande.
    Später habe ich dann in die zuerst getopften Vandeen noch etwas Perlite und Vermiculite "nachgeschüttelt", weil sie dann einfach weniger Pflege brauchen :D

    Zum Gießverhalten möchte ich nur soviel sagen. Tgl. Sprühen entfällt! :yes::happy: Ich gieße immer noch nach dem Mondkalender. Wenn ich keine Zeit zum Tauchen habe, kommen die Pflanzen auch mit ein paar Sprühstößen so ca. jeden 2. Tag zurecht. Alles eben immer abhängig von Topfgröße, Wetter, LF etc. - eben reine Gefühlssache :cool:

    Vielleicht funktioniert's ja nur bei mir ;) :D - aber ich wollte es einfach mal "gesagt" haben :cool:
    Und zum Schluß noch ein Foto meiner Vanda-JP, die ich 2003 direkt aus der Flasche geschenkt bekam, also ca. 2 bis 3 cm groß:
    [​IMG]
    Im Hintergrund sieht man meinen größten Vandeen-Topf - meine Blue Magic. Ich muß gestehen, bei ihr bin ich immer noch etwas unsicher beim Wässern :rolleyes:

    Ich will aber auch nicht verheimlichen, dass ich eine Mikasa beerdigt habe. Grund: Letzten Sommer draußen im Dauer-Regen und nicht bedacht, dass sie ja nun Substrat hat. Als wurzelnackte hatte es ihr nichts ausgemacht :rolleyes:
    Gelernt: Nun hänge ich alle Vandeen (habe ja nur noch getopfte oder gekörbelte) nach dem 1.Tag Dauerregen unters Dach :yes:

    Psssst: ein paar Dauerdüngerkügelchen gebe ich in der Wachstumszeit ins Substrat, da ich ja nur mit Regenwasser sprühe welches nur wenig aufgedüngt ist.

    Liebe Grüße
    Christa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2010
  2. Christa... WOW!!!

    Echt klasse deine Kulturmethode!
    Da kann man echt neidisch werden!

    Ich hab meine JP ja in Vanda Körbchen von Noreen bekomme ich jetzt ein Körbchen, wo alle 4 Körchen rein passen! damit ich sie auch hin hängen kann.
    Die kleinen stehen auch feiner rinde.
    Meine große Ascocenda hängt in einem Holzkorb mit grober Rinde aufgefüllt.
    Sie bekomm jeden Abend ihr tauchbad und wird morgens übergesprüht, weil ich morgens immer meine runde mit der flasche mache...

    Die Vanda auf dem Foto ist echt klasse in diesem Topf!
    Da wird mach echt neidisch...:yes:
     
  3. Kelly

    Kelly Guest

    Hallo Christa,

    das ist ja genial! :yes: Das macht mir echt Mut wenn mein Zimmer fertig ist auch Vandeen und Asco zu kultivieren (mit großem Dachfenster das hellste Zimmer im Häuschen und im Sommer dann raus unter das Dach gehängt).

    Der Topf mit der Neofinetia falcata Hybride ist ja toll! Wahrscheinlich eine totale Seltenheit?! Die anderen Tontöpfe, die bei Dir hängen, sind das die wie beim Schwerter?
     
  4. Abnoba

    Abnoba Guest

    Von mir auch Glückwunsch! :yes:
    Das ist ne prima Idee!!! :!: Ich glaube, das probiere ich mit meinen auch!
    Nur, wie bekomme ich all die langen,vielen Wurzeln da rein?:???
    Könnte man nicht auch einfach fertige Orchideenerde nehmen? Besteht die nicht schon hauptsächlich aus Pienienstücken? Ich hab bis jetzt noch keine ERde selber gekauft, war bisher nicht nötig. Aber nun schon, dann werde ich es ja sehen...:D
    Aber trotzdem, kann man die nicht nehmen?
     
  5. feelx

    feelx Guest

    Wow! Ist wirklich sehr interessant und ermutigend, dass es funktioniert... :) Aber ehrlich gesagt, traue ich mich noch nicht, und würde mich wohl auch "vergiessen" ... Aber wenn ich mal wieder eine 'giess-faule' Phase habe, werde ich neidisch dran denken, wie du es machst... :D :D :rolleyes:
     
  6. Ilona.

    Ilona. Guest

    Hallo Christa :)

    Erstmal ein dickes Dankeschön für deinen schönen bebilderten Bericht. :flowers:

    Also, ich finde die Methode genial. Die Töpfe gefallen mir sehr sehr gut. :yes:
    Jetzt habe ich aber dennoch noch eine Frage. Wenn du im Winter tauchst, machst du das dann im Bad, läßt du sie dann da eventuell solange hängen bis nichts mehr nachtropft ? :unsure:

    Ich bin auch sehr überrascht, wegen dem " feinen " Substrat. Da es ja immer heißt, sie sollten so schnell wie möglich wieder abtrockenen können.
    Aber der Erfolg gibt dir scheinbar dennoch Recht. :yes:

    Wie oft tauchst du sie jetzt letztendlich ?
     
  7. jalopy

    jalopy Guest

    Sehr schöne Bilder, vielen Dank auch von mir!

    Wie genau deine Pflege aussieht würde mich auch interessieren! Und wie lange kultivierst du deine Vandeen denn schon in dem etwas feineren Substrat?

    LG, Yasmin
     
  8. Christa

    Christa Guest

    Hallo zusammen,

    herzlichen Dank für Eure Antworten :)

    @Steffi-Bremen:
    Ist das nicht etwas viel Wasser :unsure: ? Oder machst du das jetzt nur im Sommer draußen so ?

    @Kelly:
    Der Topf der Neofinetia ist eigentlich ein Windlicht :rolleyes: :D - hatte ich mal auf einem Töpfermarkt entdeckt. Die anderen Tontöpfe sind von Schwerter - hast du ganz richtig erkannt :D

    @Abnoba:
    Wenn die Wurzeln wirklich so sehr lang sind, werden die Tontöpfe wohl zu klein sein. Dann geht ein größerer normaler Tontopf und selbst Löcher reinbohren, oder eben ein größeres Holzkörbchen.
    Dazu kann und möchte ich nichts sagen, da ich es ja nicht ausprobiert habe. Das müßtest du einfach selbst ausprobieren ;) :D
    @feelx:
    Das "Vergießen" ist sicher gegeben! Ich mußte mich am Anfang sehr beherrschen nicht so weiterzusprühen wie vorher.

    @Ilona:
    Das mache ich in Kübeln und Eimern im Wohnzimmer bzw. in der Küche und danach kommen die Töpfe auf ausrangierte zusammengefaltete Duschtücher :D - Glaube diese Methode kennst du auch, oder :D
    Tja - k.A. evtl. lockern Korkgranulat, Styropor und Kügelchen das Substrat doch ausreichend auf. Dann die vielen Luftlöcher in den Töpfen.

    Bei der Mikasa (die war in dem großen Korb auf dem 1. Bild) hatte ich damals die vorhandene Plastikfolie nur rundherum durchlöchert, aber nicht entfernt. Das war sicher ein großer Fehler. Bei dieser Pflanze hatte ich das Körbchen mit einer dünnen Schicht Kokosfaser ausgelegt, damit das Substrat nicht herausfällt. Das geht viel besser. Heute habe ich die erste Wurzel gesehen, die seitlich aus dem Körbchen wächst - ein gutes Zeichen ! :yes: :D
    Tja das ist so eine Sache. Ich sage jetzt mal 1xpro Woche sicher! Dazwischen wird nochmals ein bißchen gesprüht. Heute habe ich z.B. sehr lange getaucht, da mache ich die nächsten 3 Tage sicher nichts :D
    Aber das gilt nur für die Vandeen, die noch im WZ hängen. Draußen trocknet durch direkte Sonneneinstrahlung und Wind alles schneller durch.
    Ich habe auch schon ab und an 3 Wochen gar nicht getaucht und nur jeden 2. Tag gesprüht. Das geht auch :)
    Also wie du siehst alles reine "Gefühlssache" abhängig von Zeit und Wetter ;) :D

    @jalopy:
    Diese Pflanze ist am längsten im Substratgemisch:
    [​IMG]
    Ascocenda Sennezauber
    Sie ist seit ca. Herbst 05 in diesem Holzkörbchen, das mit einer dünnen Schicht Kokosfaser ausgelegt ist und dann mit Substratgemisch aufgefüllt wurde.
    Sie ist übrigens mein absoluter Liebling. Sie blüht seit dem 18. Okt. ununterbrochen :dance: - Ununterbrochen deshalb, weil 2 BT gleichzeitig geblüht haben und der dritte am Wachsen war und als die letzte Blüte am 2. BT verblühte ging die 1. am 3. BT auf und das oben auf dem Foto ist der aktuelle Stand :happy:

    Eine habe ich heute noch "gefunden"
    [​IMG]
    Kai Gold
    Sie ist seit März 07 in diesem Substrat.

    Im Schnitt sind alle mindestens 2 bis 3 Jahre - manche auch etwas länger in dieser Substratmischung. Das sieht man auch daran, wie sehr die Töpfe nun durchwurzelt werden. Ich finde das ist ein gutes Zeichen!

    Liebe Grüße
    Christa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2010
  9. Ilona.

    Ilona. Guest

    :rolleyes: Ja, das kenn ich irgendwoher. :yes::D

    Also, ich muß sagen, das würde mir auch sehr zusagen, deine Methode. :yes:
    Wäre eventuell doch mal eine Überlegung wert, wenn die Körbchen nicht mehr groß genug oder sehr verwettert sind. :yes:
    Das mit dem Gießgefühl bei meinen Vandeen habe ich denke ich drauf. :yes:
    Die obere Vandee ist ja eine Wucht. Toll !!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2010
  10. Hallo Christa,

    Ich habe die Orchi erst seit ein paar Wochen.
    Meinst du es ist zu viel wasser?
    Die Wurzeln sind abends immer schon wieder trocken und "blubbern" wenn ich ich sie in´s wasser stelle.

    Deine Orchideen sind echt ne wucht! :thumb:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden