1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Blutiger Anfänger und die erste(n) Orchidee(n) - brauche Rat

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Lexy-, 11. August 2017.

  1. Lexy-

    Lexy- Guest

    Was so ein kleines Wörtchen manchmal ausmacht... :)
    Ich werde jetzt auch endlich mal das versprochene Foto knipsen, dann stelle ich das heute noch rein.

    Übrigens hatte ich auch vergessen zu berichten, dass die anderen beiden, die ich dann erst ein paar Tage später ausgetopft hatte, glücklicherweise in einem weitaus besserem Zustand waren, da musste ich gar nichts an den Wurzeln schneiden! :geb_001:


    Allerdings haben sie alle noch immer eine äußerst ungesunde Blattfarbe, ich vermute einen Nährstoffmangel und habe mir jetzt Dünger und Blattpflege gekauft. Ich hoffe damit kann ich die Kleinen etwas päppeln...

    LG Lexy :winke:
     
    Bertram gefällt das.
  2. Lexy-

    Lexy- Guest

    Ooohhhh, ich schätze damit könntest du recht haben!!
    Ich habe mich die ganze Zeit schon über diese Blattmasse gewundert, die Kleine ist schon ein richtiger "Gigantos"! :biggrin: Das werde ich mir dann direkt mal etwas genauer ansehen...

    Grüßle, Lexy :winke:
     
  3. Lexy-

    Lexy- Guest

    Ich bin gerade völlig überwältigt! :idea:

    Du hattest vollkommen Recht, es sind tatsächlich sogar 3(!!) einzelne Stämmchen, vermutlich Mama und 2 Kindl!? :nixweiss:

    Leider lässt sich das nicht soo gut erkennbar fotografieren, dennoch habe ich versucht ein Bild zu machen:

    20170824_164524.jpg

    Und für Brigitte das versprochene Bild der Pflanze im Glas:

    20170824_164334.jpg

    Das sollte zwar ohnehin nur eine vorübergehende Lösung sein, weil ich die Pflanze partout nicht vernünftig eingetopft bekommen habe, aber mein Plan mit der erhöhten Luftfeuchtigkeit ging dennoch nicht so auf wie gedacht. :(



    Okay, jetzt schaue ich mir die Kindl(?) erstmal etwas genauer an, später gibts ein Update...

    LG, Lexy :winke:
     
  4. Bertram

    Bertram Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.207
    Zustimmungen:
    13.386
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo Lexy,

    ich würde die Pflanze in einen Topf setzen, mit Stäben fixieren und eventuell den Topf mit einem Stein beschweren damit er nicht umfällt.
    Die Kindel würde ich einfach so weiterwachsen lassen.
     
    Calif, Vira und gertrudchen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden