1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Blütenfarbe komplett geändert

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Plumps, 12. Juni 2017.

  1. Plumps

    Plumps Leser

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ihr Lieben, pardon. Ich musste kurzfristig als Ersatz auf Dienstreise einspringen. Danke euch allen für eure Antworten, ich freue mich sehr über euer Interesse.

    Das erste Bild zeigt die Blüte wie sie ursprünglich war und die beiden anderen Bilder zeigen die Blüte jetzt. Ein himmelweiter Unterschied und wesentlich dunkler, wie ich finde. Ich dünge meine Orchideen jedes zweite Mal beim Tauchen. Aber noch nie haben die Farben sich so sehr unterschieden. Eine Verwechslung ist auch ausgeschlossen, da ich keine weitere Orchidee in dieser Farbe oder ähnlich habe... außerdem blühen gerade ausnahmslos alle Orchideen bei mir, worüber ich mich auch sehr freue.
    Was ich häufig beobachte ist, dass Blüten ab einer gewissen Blühdauer ausbleichen. Meine Orchideen blühen oft 10 Monate am Stück und Blüten, die schon 3 Monate auf dem Buckel haben sehen schon deutlich anders aus als die "frischen".
    20161028_160241.jpg

    20170611_231852.jpg

    20170611_231903.jpg

    Bilder geordnet.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2017
  2. Plumps

    Plumps Leser

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hm, die Phalaenopsis von Eden7 kommt mir bekannt vor... :gruebel:Könnte fast die gleiche sein, wenn ich mich nicht völlig täusche. Ein Schelm wer Böses denkt... Vielleicht ist es wirklich eine Frage des Lichtes und auch des Düngers. Ich nutze einen schlichten 08/15-Dünger vom Discounter... :rolleyes_1: Bisher war ich damit auch sehr zufrieden und habe regelmäßig ein Blütenmeer über viele Monate.

    20170617_112555.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2017
  3. Calif

    Calif Wettbewerbsteilnehmerin 2017 *****

    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1.600
    Was meinst du mit Schelm und den dazugehörenden Andeutungen?
     
  4. Plumps

    Plumps Leser

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dass es sich um die gleiche Züchtung handeln könnte. Natürlich weiß ich das nicht sicher, aber sie sehen sich schon sehr ähnlich.
    Auch bei Eden7 scheint die Pflanze die Blütenfarbe vollkommen zu ändern und das Spektrum reicht von offensichtlich völliger Entfärbung hin zu starker Überpigmentierung, sodass letztlich bei beiden Pflanzen weder die ursprüngliche Blütenfarbe noch das Muster vorhanden sind in der Folgeblüte.

    Für meine Begriffe ist diese Züchtung ( so es denn die gleiche ist und selbst wenn nicht) unausgegoren und nicht ausreichend auf Stabilität der Blütenfarbe selektiert worden, ehe sie auf den Markt geworfen wurde. Das geht für meine Begriffe über "geringe" Variabilität weit hinaus.

    Ich denke, die meisten Käufer entscheiden sich für eine ganz bestimmte Orchidee , weil das Muster und die Farbe der Blüte überzeugen. Zumindest die, die gelegentlich mal zuschlagen und keine Sammler bestimmter Gattungen oder Naturformen sind. Ich möchte dieses Blütenmuster und die -farbe schließlich über viele Jahre hinweg reproduzierbar genießen können und nicht nur einmalig. Vor allem möchte ich das bei üblichen Wohnzimmerbedingungen erreichen können und nicht auf Gewächshausniveau oder durch andere Sonderbehandlungen.

    Das ist jedenfalls mein Anspruch und ich denke, das ist nicht zuviel verlangt. Die Pflanze wurde in einem renommierten Handel erworben, sodass der Käufer, der es sehr lieb gemeint hat, davon ausgegangen ist, dass die Pflanze diesen Ansprüchen gerecht wird.

    Ich bin wirklich enttäuscht, auch wenn sie fleißig blüht. Und da es ein Geschenk ist kann ich die Pflanze auch nicht "verschwinden" lassen. :0070:

    Also werde ich wohl oder übel zuerst mit den Lichtverhältnissen experimentieren, aber der Erfolg wird wohl erst bei der nächsten Blüte sichtbar sein. Den oben erwähnten Dünger werde ich auch mal unter die Lupe nehmen. Das klang ja sehr überzeugend...:yes:

    Liebe Grüße
     
  5. Calif

    Calif Wettbewerbsteilnehmerin 2017 *****

    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1.600
    Danke fürs erklären, ich hatte deine Bemerkung ganz falsch aufgefasst. :)
     
  6. bibabutzemann

    bibabutzemann Leser

    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Also bei Orchideen hatte ich das noch nicht (bin erst frisch), bei sonstigen hybrid-Pflanzen mit ausgefallenen Blüten kommt immer wieder mal etwas von älteren Generationen durch und die Farben/Muster verändern sich dauerhaft.