1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Blüten verloren, Blätter Flecken, Stängel trocknet

Dieses Thema im Forum "Meine erste Orchidee" wurde erstellt von RaBa_, 25. August 2017.

  1. RaBa_

    RaBa_ Guest

    Hallo ihr Lieben, :)


    ich bin seit einem Monat Besitzerin einer kleinenOrchidee (meine erste!). Es war ein Geschenk und die Orchidee bedeutet mir demnach wirklich sehr viel. Ich habe mich zwar im Internet bisschen informiert, aber nun weiß ich auch nicht weiter. Und ich weiß leider auch nicht, um welche Orchideenart es sich handelt. Vielleicht könnt ihr es mir ja anhand der Fotos sagen. Da es so viel Text ist, habe ich das Wichtigste fettgedruckt, damit man es schnell überfliegen kann.

    Nun zu meinem Problem


    - die Orchidee hat alle ihre Blüten verloren (innerhalb von einigen Tagen)

    - bevor sie die Blüten verloren hat, hatten sie kleine bräunliche trockene Flecken

    - heute ist ihr auch noch ein Blatt abgefallen

    - der Stängel trocknet aus

    - die Blätter haben "durchscheinende" gelbliche Flecken


    Noch ein paar Infos zur Orchidee


    - Ich habe die Orchidee bekommen, als ich im Krankenhaus war. Nachdem ich sie mit nach Hause genommen habe, hat sie sich aufgerappelt und sehr schön geblüht.

    - Ich gieße sie nicht, sondern stelle sie für 30 Minuten-1 Stunde in ein Gefäß mit Regenwasser oder Wasser aus der Flasche (maximal 2x die Woche, je nachdem ob die Wurzeln silbrig sind).

    - Sie steht auf meinem Schreibtisch, welches zum Fenster hin gerichtet ist (keine direkte Sonneneinstrahlung).

    - Etwa 1-2 Wochen hat sie weniger Sonnenlicht abbekommen als sonst, weil die Jalousinen unten waren. Ich denke, die ganzen Probleme sind auch dadurch aufgetreten. Deswegen habe ich ihren Standort in ein Zimmer mit etwas mehr Sonnenlicht gewechselt. Dort war sie 2-3 Tage. Das schien sie dann sehr mitgenommen zu haben, also kam sie zurück in mein Zimmer. Nur war es dann leider schon zu spät für sie. Jetzt habe ich sie in ein Glas getan, damit die Wurzeln genug Sonne abbekommen (nur so lange bis ich einen schönen Topf kaufen kann). Vorher war sie in einem grauen Topf.

    - Substrat muss ich noch kaufen. Habt ihr günstige Empfehlungen (bin Studentin und pleite)?


    Was soll ich tun? Ich will die Kleine nicht wegschmeißen müssen.


    LG RaBa

    upload_2017-8-25_18-34-11.png

    20170819_124202.jpg

    20170823_092924.jpg

    20170823_092945.jpg

    20170823_093150.jpg

    20170823_093256.jpg

    20170823_094421.jpg

    20170823_094501.jpg

    20170825_182743.jpg

    Screenshot_20170823-115827.png

    Fette und grauenhafte Hysterie aus dem Beitrag entfernt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. August 2017
  2. Bertram

    Bertram Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    4.123
    Zustimmungen:
    12.725
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weilheim/Obb
    Hallo,

    erst mal eine Bitte, du brauchst nicht Teile deines Textes "fett" schreiben, das ist nur nervig, wer deinen Text lesen will macht es auch so!

    Deine Phalaenopsis schaut aus als hätte sie Wasser ins Herz bekommen und deshalb Herzfäule. Deshalb ist auch das Blatt abgefallen, man sieht ja auch am Ansatz eine faulige Stelle. Da sie in Moos gepflanzt war, war zweimal wöchentlich tauchen sicher zu oft, innen war das Moos bestimmt noch klatschnass. Dass der Blühtrieb abtrocknet ist normal, du weißt ja nicht wie lange sie schon geblüht hat. Die Flecken kommen entweder durch den schlechten Allgemeinzustand der Pflanze oder es waren Tierchen dort, das kann ich so nicht sagen
    Mein Rat, das Moos komplett entfernen, alle matschigen Wurzeln abschneiden und sie dann in Substrat setzen (Seramis-Orchideen-Substrat gibt es in verhältnismäßig kleinen Packungen), dann mindesten drei Tage nicht gießen.
    Das Herz der Pflanze ist kaputt und sie wird da wohl kein neues Blatt mehr schieben, du kannst nur hoffen dass sie ein Kindel treibt.
     
    Calif, Vira, RaBa_ und 2 anderen gefällt das.
  3. RaBa_

    RaBa_ Guest

    Hallo Bertram,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe nun das Moos entfernt. Das Substrat kann ich aber leider erst morgen oder vielleicht sogar erst am Montag kaufen... :( Hält die Orchidee das aus?
    Matschige Wurzeln habe ich nicht. Die sind alle recht fest, aber teilweise zum Stängel hin gelblich und an den Spitzen hellgrün. Soll ich trotzdem etwas wegschneiden?
    Ich habe gelesen, dass man auch den Stängel schneiden soll/kann?
    Gerade ist übrigens noch ein Blatt abgefallen.

    LG RaBa
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. August 2017
  4. monki

    monki Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    7.939
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Hallo RaBa,

    falls Du erst am Montag Substrat kaufen kannst, dann weiche die Wurzeln einfach mal zwischendurch in einer Schuessel mit lauwarmem Wasser ein. Der gelbe Bluetentrieb kann abgeschnitten werden, da kommt nichts mehr nach. Ich denke auch, dass die Wurzeln ok aussehen. Aber insgesamt ist es natuerlich fraglich, ob die Pflanze noch ein Kindel treibt oder nicht, sie ist definitv in keinem guten Zustand.
     
    Bertram und RaBa_ gefällt das.
  5. RaBa_

    RaBa_ Guest

    Hier ist nochmal ein Bild von den Wurzeln der Orchidee.

    20170825_195831.jpg
     
  6. monki

    monki Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    7.939
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Wie gesagt, die Wurzeln sehen ok aus, was aber keine Garantie dafuer ist, dass sie noch einmal wird. Viel Glueck!
     
    RaBa_ gefällt das.
  7. Val

    Val Guest

    Hallo RaBa.

    Die Wurzeln sind okay, Du kannst sie damit durchaus wieder eintopfen.
    Allerdings wurde ja bereits schon gesagt, dass Deine Orchidee Herzfäule hat. Das bedeutet, dass sie keine neuen Blätter mehr austreiben wird.
    Das Warten auf ein Stammkindel kann durchaus länger dauern. Die Frage ist da, ob Du die Geduld dafür hast und sich die Pflege der Pflanze dahingehend lohnt. (Hier im Forum solltest Du zum Thema Stammkindel einiges finden.)
    Wenn Du sehr an Deiner Phal hängst, dann versuche es ruhig. Möglicherweise klappt es ja mit dem Kindel. Du kannst im Grunde genommen nur daraus lernen. :)
    (Eine neue Orchidee kaufen und dann von Beginn an alles richtig machen wäre natürlich deutlich einfacher. ;))

    Solltest Du es versuchen: Viel Glück und Erfolg!
     
    RaBa_ gefällt das.