1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Anschaffung Terrarium - Vorüberlegungen

Dieses Thema im Forum "Technisches" wurde erstellt von SDornfeld, 20. Mai 2016.

  1. SDornfeld

    SDornfeld Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe schon länger diverse Orchis (ca. 40 Stk. - Phals, Vanda, Cattleya, Dendros, Schuhe etc.) in Fensterbankkultur - aber so langsam geht mir der Platz aus...
    Seit einiger Zeit spukt in meinem Kopf nun die Idee rum, mir ein Terrarium anzuschaffen und darin kleinwüchsige Orchis zu halten - wenn dann aber richtig!
    Ich stelle mir etwas "naturnahes" vor - nicht mit Hasendraht o.ä. an den Wänden, sondern mit Xaxim o.ä., damit die Wände später auch begrünen.
    Eine genaue Vorstellung von der Beplanzung habe ich noch nicht, es werden aber vermutlich temperiert bis warm zu haltende Orchis hineinkommen. Vielleicht auch noch ein paar Begleitpflanzen (Bromelien, Sonnentau o.ä.)

    Ich habe mich (besonders hier im Forum auch schon fleißig schlau gelesen, einige Fragen stehen aber immer noch im Raum - besonders, weil ich noch nie ein Terrarium besessen habe und auf diesem Gebiet absoluter Neuling bin. Ich hoffe, ihr könnt mir dazu ein wenig Hilfestellung leisten. Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    Meine Größenvorstellung liegt bei einer Breite von 80 - 100 cm und einer Höhe ebenfalls von 80 - 100 cm. Bei der Tiefe bin ich noch nicht ganz sicher, da der genaue Standort noch nicht endgültig steht... (Befinde mich noch in der Überzeugungsphase bei meinem Partner... ;) )
    Es soll eine Beregnungsanlage installiert werden, Lüfter natürlich, Beleuchtung oben auf das Terrarium (außen, nicht innen wegen der Temperatur), Bodengrund vermutlich Blähton (darüber vielleicht ein Flies und eine Lava-Schicht?).

    Zu meinen Fragen (sorry, wenn manche Fragen etwas blöd sind - ich habe wie gesagt noch keine Erfahrungen und kenne auch niemanden mit Terrarium...)

    1. Die Luftfeuchtigkeit im Terra wird ja durchgängig relativ hoch sein. Muss ich mir Sorgen machen, dass die Luftfeuchtigkeit sich wegen der Belüftung auch in den Raum verteilt, in dem das Terra steht und ich dann ein Schimmelproblem bekomme? Wir wohnen zu Miete, das wäre natürlich katastrophal!
    (Zur Info: wir wohnen 1. OG unterm Dach, das Terra kommt entweder ins Wohnzimmer (Südseite) oder ins Arbeitszimmer (Nordseite), alles massive Steinwände, alle Böden gefliest, Fußbodenheizung, natürlich lüften wir regelmäßig!)

    2. Wie viel Geräuschkulisse produzieren Lüfter und Beregnungsanlage tatsächlich? Vergleichbar mit einem laufenden PC oder wie "laut" muss ich mir das vorstellen?

    3. Braucht man unbedingt einen Abfluss im Terra? Ich würde wahrscheinlich versuschen, ein gebrauchtes Glas-Terra via ebay Kleinanzeigen oder so zu erstehen - die haben ja meist keine Bohrungen. Und selbst bohren hab ich angst, mir das Terra zu zerstören...

    4. Könnt ihr mir Tipps geben, wie viele Düsen ich für die Beregnungsanlage bräuchte und ob es reicht, wenn dann oben installiert sind? Oder muss ich auch Düsen an den Seiten haben, um überall hinzukommen?

    5. Lüfter: einer zum Luft raus saugen, einer zum reinpusten (oder reicht der Unterdruck beim raus saugen, dass genug Frischluft angesaugt wird?) Wie viele Lüfter brauche ich bei der von mir angestrebten Größe wohl für die Luftumwälzung? Reicht da einer?

    So, mehr fällt mir erstmal nicht ein - ist ja auch so schon ein ganz schöner Roman geworden...
    Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn trotzdem der ein oder andere bis hier unten liest und mir ein paar hilfreiche Tipps geben kann!!

    Grüße, Sarah
     
  2. SDornfeld

    SDornfeld Guest

    ...hm...
    Keiner hier, der helfen kann oder will...? :(
    Oder ist der Text doch zu lang?

    Gruß, Sarah
     
  3. Calif

    Calif *****

    Registriert seit:
    26. Februar 2016
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1.995
    Zu lang glaub ich nicht, ich hatte es gelesen, vielleicht zu, hm, detailliert. Leider hab ich keine Ahnung von der Materie. Wobei es auch schon Threads hat, die das Thema besprechen.
     
  4. Frank_L

    Frank_L Guest

    Hallo Sarah,
    ich habe über viele Jahre verschiedene Terrarien gehabt.
    Die Luftfeuchtigkeit in den Räumen erhöht sich durch ein Terra nicht, so dass du da keine Angst vor Schimmel haben musst. Normales Lüften der Räume führt man ja täglich sowieso durch.
    Schimmelbildung gibt es aber im Terra mehr oder weniger, nach dem Sprühen kann man oft die "Pilzsporen" riechen.
    Ein weiteres Problem sind Schnecken und Insekten aller Art, die sich dort prima vermehren und das Terra auch mal verlassen, Tausendfüsser zB.
    Man kann seine Neuzugänge noch so gut absuchen, dieses Getier bekommt man ziemlich sicher.
    Die PC-Lüfter zum Luftumwälzen sind leise und davon lieber zuviele als zuwenige, aber eine Regenanlage ist sehr laut, dafür aber nur kurz an.
    Abfluss brauchst du keinen.
    Grüße Frank
     
  5. SDornfeld

    SDornfeld Guest

    Danke Frank, für deine Antworten! :)
    Das Terra ist mittlerweile vorhanden und eine Beregnungsanlage auch schon - jetzt geht's nach und nach an den Rest und dann an den Aufbau! :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden