1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Angraecum eburneum

Dieses Thema im Forum "Afrikaner" wurde erstellt von Ruediger, 20. Januar 2011.

  1. Ruediger

    Ruediger Guest

    Hat hier jemand diese Pflanze?
    Mich würde interessieren zu welcher Jahreszeit sie blüht.
    Laut Literatur Sptember-Juli, nur Literatur ist geduldig.:wink2:

    Meine sollte nun blühstark sein und steckt im 19er Topf.
     
  2. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.062
    Zustimmungen:
    12.601
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Ich habe eine, mit Blütentrieb. Eindeutig als solcher erkennbar, aber seit Monaten stillstehend.

    War bei meiner Acineta aber auch so, seit ein paar Tagen rührt sich da erst wieder etwas, wird vorn kugelig, und läßt mich hoffen das es endlich was wird.
     
  3. Gast

    Gast Guest


    In Madagaskar blühen sie nach der Regenzeit und das ist ab September, wie sich das in Kultur verschiebt ist nie so klar.
    Es kommt immer darauf an was für eine Pflanze in einem 19er Topf steckt, aber so 50cm hoch und breit sollte sie schon sein um blühen zu können. Insgesamt kann sie aber noch sehr viel größer werden.
     
  4. Ruediger

    Ruediger Guest


    Diese Größe hat sie ungefähr. Mir ist natürlich bewußt, daß sie noch ordentlich in der Höhe zulegen kann/soll.
    Ich informiere mich immer gerne etwas vor dem Kauf, um Überraschungen vorzubeugen.:lol:
    Sie war nicht für die Fensterbank geplant, sondern hat genug Platz im Wintergarten.

    Es ist erstaunlich, daß in den Quellen oft nur die Blühzeiten der Heimatstandorte aufgeführt sind, bei vielen Pflanzen sollten schon Daten zur nördlichen Hemisphäre vorliegen. Vermutlich macht sich niemand die Mühe sie zu integrieren, da dies keinem wissenschaftlichen Interesse entspricht.
    So etwas beschäftigt nur die skurrilen Orchideenfreaks.:rolleys_1:


    @Ingrid
    Wird das die Erstblüte?
     
  5. *Andrea*

    *Andrea* Guest

    Hallo Rüdiger,

    ich habe mal Tante Google (auf Englisch) bemüht und habe folgende Links gefunden, die mit der Blütezeit zu tun haben, im ersten heißt es früher Herbst bis spätes Frühjahr, der zweite ist ein Post aus dem Ami-Forum aus Oktober und der dritte beschäftigt sich mehr mit Standort und Kultur (mein persönlicher Favorit):
     
  6. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administratorin und Wettbewerbsteilnehmerin 2017 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.062
    Zustimmungen:
    12.601
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Ja...
     
  7. Ruediger

    Ruediger Guest

    Danke Andrea, meine Kultur stimmt ganz gut mit der Ami-Monster-Pflanze aus dem Board überein.
    Jetzt muß sie nur noch so groß werden, wobei man da schon Angst bekommt, schließlich bewegt er seine Pflanze nur noch mit einem Handwagen.:lol:
     
  8. *Andrea*

    *Andrea* Guest

    Vielleicht solltest Du sie vorsorglich schon mal auf einen rollenden Untersatz stellen? Zumindest passen nicht mehr so viele Pflanzen daneben (Du solltest über einen Anbau nachdenken...:D).
     
  9. Ruediger

    Ruediger Guest

    So, der Anbau hat sich erledigt.


    Sie hatte beim Kauf schon Spuren einer abgelaufenen heftigen Pilzinfektion. Erstmal war alles gut nur jetzt zum Herbst hin wurde diese wieder aktiv.
    Trotz meines Arsenals an Fungiziden und ihrer richtigen Anwendung hat die Pflanze einen Schlag zuviel bekommen, und ich wollte meine restliche Sammung nicht mit diesem Pilz gefährden.

    Ab in die Tonne.:sad:

    Was lernt man daraus?
    Pflanzen die deutliche Pilzschäden zeigen nur in Ausnahmen akzeptieren, besonders wenn man den vollen Preis zahlt.
    Wenn man richtiges Pech hat, holt man sich die Pest an Bord.
     
  10. Fruity

    Fruity Guest

    Ich habe eine Frage zur Blattfarbe: Ist es bei Angraecum eburneum auch so wie bei Cattleya, dass hellgrüne Blätter auf ausreichend Licht hindeuten und dunkelgrüne Blätter auf zu wenig Licht, oder ist es hier genau umgekehrt? Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen :)