1. Liebe Orchideenfreunde

    Eine Registrierung in unserem Forum ist nicht möglich.

    Fragen, die Anfänger beschäftigen, wurden alle schon x-mal kompetent und mit großer Geduld beantwortet, ebenso Fragen zu Blattflecken, Schädlingen, und deren Bekämpfung. Bitte einfach in den betreffenden Bereichen stöbern und lesen. Wir sind sicher, ihr findet die passende Antwort.

Angraecum Crestwood

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Pflege" wurde erstellt von Deleted member 9913, 25. Januar 2015.

  1. Ich bin gestern auf eine Orchideenschau gewesen und wollte eigentlich nur schauen (oder etwas kleines, feines für die Fensterbank kaufen).
    Doch so klein ist die Orchidee doch nicht ausgefallen:ups2:: Angraecum crestwood. Naja, jetzt ist sie ja noch klein als Jungpflanze. Bis sie größer wird dauert es ja noch. Zur Erstblüte wird es wohl länger dauern.
    Sie ist in Sphagnum getopft. Ich bin mir nicht sicher, ob ich sie darin lassen soll oder in Rinde topfen soll. Die Wurzeln sind fest und weiß. Sie steht mit anderen Orchideen in einem größeren Gefäß auf Blähton. Momentan steht sie Ostseite, wo auch die Vanda ist. Tagsüber 17-20 Grad, nachts 15-17 Grad.
    Es ist mein erster Angraecum und ich will nichts falsch machen. Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.

    [​IMG]

    Liebe Grüße
    Ulli
     
    KarMa gefällt das.
  2. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.047
    Zustimmungen:
    13.080
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Hallo Ulli

    Ob du sie aus dem Moos rausnehmen solltest, kannst du nur selbst herausfinden. Bist du ein fauler Gießer, könnte es auch so klappen, wenn nicht, solltest du sie besser in anderes Substrat setzen. So oder so, wirst du aber beobachten müssen wie schnell sie im Topf abtrocknet, also ihr Wasserbedürfnis selbst ermitteln. Wäre es meine Pflanze, würde ich sie zeitnah in Substrat setzen.
     
  3. *gregor*

    *gregor* Guest

    Die Elternteile von Angraecum Crestwood sind warm zu kultivieren, haben es also sehr gerne warm und hell, von Mai bis Oktober aber keine direkte Sonne. Den Temperaturbereich, den Du angegeben hast, empfinde ich als zu kühl, vor allem in der Nacht.
    Wegen des Substrats bin ich ganz Ingrids Meinung.
     
  4. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.047
    Zustimmungen:
    13.080
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Meine hat es nachts auch nicht wärmer, am Tag aber meist 20+

    Nachtrag: da der Wintergarten nachts nicht direkt geheizt wird, bin ich aber auch vorsichtig mit der Feuchtigkeit in den Töpfen. Naß gibt es nicht, nur leicht feucht.

    hier hängt sie übrigens
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2015
    Gabi.H, Andi_, Fraueschuh und 2 anderen gefällt das.
  5. Danke für die Antworten. Heute habe ich Zeit gehabt die Temperaturen zu kontrollieren (unter der Woche verlasse ich schon um halb 7 morgens das Haus und komme gegen 6 Uhr abends zurück). Mit zwei Thermometer habe ich an unterschiedlichen und gleichen Stellen verteilt am Vormittag und Nachmittag gemessen. Entweder zeigte der Thermometer von diesem Raum 2 Grad zu wenig an oder der andere zuviel an… :haare: Beide zeigten aber im Durchschnitt klar 20 + an.
    Ingrid, bin fast richtig neidisch auf deinem Wintergarten. Sieht richtig klasse aus.

    Mit der Feuchtigkeit im Topf passe ich auf, besonders im Winter. Wenn ich tauche, dann nur vormittags in der Küche, da wir dort einen Holzherd haben und es der wärmste Raum im Haus ist. Leider kann ich sie dort nicht lassen da ich dort kein Fenster haben (nur eine Balkontüre). Mit dem Umtopfen werde ich wahrscheinlich noch bis Frühjahr warten. Welches Substrat verwendet Ihr? In Spaghnum halte ich keine Orchideen, nicht mal die Masdevallien.

    Liebe Grüße
    Ulli
     
  6. Ingrid Pape

    Ingrid Pape Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    8.047
    Zustimmungen:
    13.080
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    auf'm Kuhberg links
    Ich denke deine Bedingungen sind durchaus ok.
    Danke, aber ich arbeite auch noch dran.
    Ich habe mein übliches genommen, Kopie der Beschreibung im Shop:
     
  7. eyman2Ak

    eyman2Ak *****

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2.082
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Ich halte meine Angraecum Crestwood warm und hell. Ich habe sie vor erwas über einem Jahr blühend gekauft. Es geht ihr soweit auch gut, sie wurzelt gut und hat innerhalb eines Jahres fünf neue Blätter gemacht - "leider" auch zwei Kindel...
    Kann mir eine(r) von euch Spezialisten/innen einen Tipp geben, wie ich sie zum Blühen bringe?

    Vielen Dank zum Voraus!
     
  8. eyman2Ak

    eyman2Ak *****

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2.082
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Hallo ihr Lieben!
    Ich hake noch einmal nach...
    Hat keine/r von euch die Erfahrung gemacht, dass das Angraecum Crestwood (oder Veitchii/eburneum/sesquipedale) kindelt statt zu blühen?
    Ich würde mich über eure Berichte sehr freuen!
     
  9. monki

    monki Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    8.161
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Slowenien
    Meine Angraecum sind leider alle noch JPs. Es wird sich sicher noch Jemand melden, nur Geduld;)
     
    eyman2Ak gefällt das.
  10. eyman2Ak

    eyman2Ak *****

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2.082
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Mein "Weihnachtsstern" blüht! :038:
    Angraecum Crestwood hat die erste von vier Blüten geöffnet. Die Blüten sind schlanker und weisser als vor zwei Jahren, als ich sie knospig gekauft hatte.

    image.jpeg

    image.jpeg

    image.jpeg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden